U14 Spielberichte

U14 Testspiel 19.09.2021

SG Rosenhöhe OF II - SV Rot-Weiss Walldorf II 5:1 (0:1) (3:1) (2:0)

Zu einem Leistungsvergleich über geplante dreimal 30 min ging es am Sonntag nach Offenbach zum Nachwuchs der SG Rosenhöhe. Leider fielen einige Spieler kurzfristig aus, doch die erschienenen machten ihre Sache überwiegend gut. Besonders das erste Drittel war aus Sicht der Walldorfer sehenswert und erfolgreich. Man war das zweikampfstärkere Team, hatte ein Chancenplus und ging verdient mit 1:0 in Führung. Arian setzte sich über die rechte Außenbahn durch und schloss ins lange Eck ab. Vor allem die beiden laufstarken 6er Ben und Batuhan, der erstmals dort ausprobiert wurde, und die Verteidiger Tayfun, Alex und Damian bestätigten ihre derzeit konstant starken Leistungen. Auch Tobias im Tor zeigte sich stark verbessert und als guter Rückhalt. Auch die anderen machten ihre Sache gut, so dass die ganze Mannschaft geschlossen auftrat. Lesley war vorne wiederum kaum zu halten, aber hatte etwas Abschlusspech, sonst wäre sogar eine höhere Führung möglich und nicht unverdient gewesen.

Im zweiten Drittel wechselten beide Teams auf vier Positionen. Die Offenbacher wurden nun deutlich stärker und die Gäste schwächer. Zwar wurde das Walldorfer Team durch den Trainer in der Pause gewarnt, dass der Gastgeber nun anders auftreten werde, doch half dies nicht viel. Durch einen Doppelschlag gleich nach Wiederanpfiff wurde das Ergebnis gedreht und die Rosenhöhe zeigte dabei ihre spielerische und individuelle Klasse. Außer einer klasse Energieleistung über 40m samt Torabschluss durch Can, hatten die Walldorfer kaum noch Entlastung, hielten aber das Ergebnis knapp. Durch einen Kopfball eines der kleinsten, aber zugleich auffälligsten Spieler auf dem Platz, fiel unnötigerweise der dritte Gegentreffer, in der letzten Aktion vor der zweiten Drittelpause.

Fürs letzte verkürzte Drittel nahm man sich vor wieder mehr Akzente zu setzen und wechselte die überzeugende Offensivreihe des ersten Drittels zurück und stellte auf 3-5-2 um. Doch bevor man das erhoffte offene Schlussdrittel zu sehen begann, verhinderte eine Verletzung die sinnvolle Fortsetzung der Partie. Beim Versuch einen spektakulären Sonntagsschuss zu parieren, knallte der Gästetorhüter mit dem Kopf an den Pfosten und musste ausgewechselt werden. Da diesmal kein zweiter Keeper dabei war, versuchte es ein Feldspieler. Als aber die ersten beiden Schüsse zu weiteren Toren führten, entschieden beide Trainer gemeinsam das Spiel nicht fortzusetzen.

Danke für diese faire und sportliche Entscheidung und die Möglichkeit sich mit dem zukünftigen Hessenliganachwuchs zu messen. Vor allem für Trainer Thorsten Heck, bei seiner Rückkehr zur alten Wirkungsstätte, war es ein besonderes Spiel, das er sich insgesamt etwas anders vorgestellt hatte. Falls es zeitlich möglich sein wird und der Verlauf der C1-Saison es erlaubt, wird es ein Rückspiel in Walldorf geben. Dort möchte man dann mit allen 2008ern auflaufen und zeigen, dass man auch länger als 30 min mit einem Topteam im gleichen Jahrgang mithalten kann.

Es spielten: Tobias, Tayfun, Damian, Alex, Nick, Ben, Batuhan, Maxim, Arian, Levi, Lesley, Necati, Can, Lionel, Dolev

U14 Kreisliga-Quali 18.09.2021

SV Rot-Weiss Walldorf II - SKV Büttelborn 0:3 (0:1)

Leider wurde in diesem entscheidenden Spiel um die Spitzenplätze der Qualigruppe kein Schiedsrichter eingeteilt, was die ganze, ohnehin eher fragwürdige Veranstaltung im Kreis GG einen weiteren Kritikpunkt bietet. Unter der Leitung des Walldorfer Co-Trainers sahen die Zuschauer eine temporeiche und umkämpfte Begegnung auf für Kreisliga gutem Niveau. Die körperlich überlegenen Gäste aus Büttelborn gingen früh in Führung, gegen eine anfangs noch etwas überfordert wirkende Walldorfer Defensive. Doch das Heimteam erholte sich von diesem Schock und kämpfte sich ab Minute zehn immer besser in die Partie. Man gewann nun die Mehrzahl der Zweikämpfe, hatte mehr Ballbesitz und die bessere Spielanlage. Lediglich im letzten Duell konnte sich die bemühte Walldorfer Offensivreihe nicht entscheidend durchsetzen. Die schnellen und zweikampfstarken Gästeverteidiger gewannen die entscheidenden Laufduelle und so blieb es, trotz vielversprechenden Ansätzen, bei nur wenigen Torabschlüssen. In dieser Phase des Spiels hätte man den Ausgleich durchaus verdient gehabt.

In der zweiten Hälfte gelang es den Gästen nun sicherer zu stehen und sie blieben immer durch Konter über die beiden sehr guten und schnellen Angreifer torgefährlich. Einer davon führte zum 0:2 und machte die Sache nun noch schwieriger für die Rot-Weissen. Diese kämpften und liefen zwar fleißig weiter, hatten aber kaum noch klare Angriffsaktionen, in einem dann etwas zerfahrenen Spiel, bei denen nun auf beiden Seiten langsam die Kräfte nachließen. Dies war dem hohem Tempo und Laufaufwand beider Teams geschuldet. Büttelborn verschoss noch einen Foulelfmeter und entschied schließlich das Spiel kurz vor Abpfiff mit seinem dritten Treffer.

Für die Walldorfer eine herbe Niederlage, die etwas deutlicher klingt, als es das Spiel war. Fußballerisch und kämpferisch war es ordentlich, doch die letzte Genauigkeit im Offensivspiel sowie die Durchschlagskraft als jüngerer Jahrgang reichte heute nicht zur Torerzielung aus. Nun heißt es abwarten, in welcher Liga man nun eingestuft wird und nach den nun anstehenden Testspielen, die Punktrunde nach den Herbstferien neu beginnen wird.

Es spielten: Konstantin, Tayfun, Fabio, David, Franol, Alex, Ben, Batuhan, Noel, Eymen, Arian, Necati, Can, Lionel, Seyhan, (Faris - ohne Einsatz)

3. min  - 0:1 SKV Büttelborn
42. min - 0:2 SKV Büttelborn
68. min - 0:3 SKV Büttelborn

U14 Testspiel 12.09.2021

TSV Heusenstamm II - SV Rot-Weiss Walldorf II 3:5 (2:3)

Zusätzlich zu den Pflichtspielen der Punktrunde bestreitet die U14 von RW Walldorf regelmäßig Testspiele gegen Gegner auf unterschiedlichem Niveau. Entweder geht es dabei um Leistungsvergleiche gegen spielstarke Gegner aus dem Jahrgang 2008 leistungsorientierter Vereine oder NLZ, gegen Gruppenligisten, oft U15-Teams mit Spielern aus deren meist größeren Kader und auch mal gegen Mannschaften aus unteren Spielklassen.

Am heutigen Sonntag ging es nach Heusenstamm und Spieler der U14 und U15, die am Wochenende in den Punktspielen nicht eingesetzt wurden, konnten somit Spielpraxis sammeln. Für einige Jungs war es das erste Spiel seit Beginn der Sommerferien. Dennoch startete man bei bestem Wetter und auf einem guten Rasenplatz mit viel Druck und Spielfreude. Nach einer kurzen Ecke dribbelte Rayan unnachahmlich in den Strafraum, legte den Ball zurück und Fabio erzielte bereits in der 3. Minute die Führung. Nur drei Minuten später setze Rayan Maxim gut auf der linken Seite in Szene, der aus stark abseitsverdächtiger Position entschlossen das 2:0 erzielte. Als in der 10. Minute der kaum zu haltende Lesley ein super Zuspiel von Batuhan zu seinem ersten Treffer nutze, schien das Spiel vorentschieden. Doch die Gastgeber wachten auf, kämpften und spielten sich in die Begegnung zurück. Ein als Aufsetzer geschossener 30m-Freistoß brachte den Anschlusstreffer und ein gut getimter Gassenball, nur zwei Minuten später, das 2:3 aus Heusenstammer Sicht. In dieser Phase waren sich wohl einige Walldorfer zu sicher, hatten Probleme ihren Defensivpflichten gebührend nachzukommen und Zweikämpfe zu führen.

Der größte Kritikpunkt in der Halbzeitbesprechung war aber das Dutzend Abseitsstellungen. Fehlendes Spielverständnis der Offensivkräfte gepaart mit einer extrem hoch agierenden Abseitsfalle der Gastgeber, beendeten zahlreiche Walldorfer Angriffe frühzeitig. Dieser Punkt wurde in der zweiten Halbzeit leider kaum besser, dafür nahm man nun wieder mehr Zweikämpfe an und das Spiel endgültig in die Hand. In der 51. Minute entschied Lesley mit seinem zweiten Treffer das Spiel. Gencay steckte den Ball durch, Lesley gewann das lange Sprintduell und überlupfte sehenswert den herauskommenden Tormann. Eymen, der vor allem in Hälfte zwei auf neuer Position überzeugen konnte, hinterlief Maxim, der im richtigen Moment abspielte und erzielte Treffer Nummer 5. Durch einen Foulelfmeter kurz vor Schluß erzielte der TSV noch den Endstand zum 3:5.

Ein verdienter Erfolg der Rot-Weissen, der seinen Zweck voll erfüllte und half einige Spieler schrittweise aufzubauen, um diese dann auch bald in Meisterschaftsspielen einsetzen zu können.

Es spielten: Konstantin, Fabio, Nick, Damian, Batuhan, Gencay, Noel, Maxim, Rayan, Lesley, Eymen, Dolev, Seyhan

3. min - 0:1 Fabio (Rayan)
6. min - 0:2 Maxim (Rayan)
10. min - 0:3 Lesley (Batuhan)
26. min - 1:3 TSV Heusenstamm
28. min - 2:3 TSV Heusenstamm
51. min - 2:4 Lesley (Gencay)
64. min - 2:5 Eymen (Maxim)
68. min - 3:5 FE TSV Heusenstamm

U14 Kreisliga-Quali 10.09.2021

SV Concordia Gernsheim – SV Rot-Weiss Walldorf II 2:1 (1:0)

Nach langer Anreise im Berufsverkehr am Freitagabend in den letzten Winkel des Kreises GG traf man auf dem sehr gut zu bespielenden Kunstrasen auf die C1 vom SV Concordia Gernsheim. Diese war den jüngeren Gästen auf 10 von 11 Positionen körperlich überlegen und kämpfte ohne Auswechselspieler leidenschaftlich über die gesamte Spieldauer. Das weiträumige Spiel auf die beiden schnellen Spitzen bereitete der rot-weissen Dreierkette einige Probleme. Das größte Problem der ersten Hälfte war aber die immens hohe Fehlerquote, vor allem im Passspiel im Mittelfeld. Und auch vorne gelang es nur selten sich in den Duellen durchzusetzen und in die torgefährlichen Bereiche zu kommen. Nach fünf Minuten geriet man bereits in Rückstand, als man trotz Überzahl, nach einem Einwurf, die Situation verpennte. Kurz darauf hätte der Gegner sogar auf 2:0 erhöhen können, nach einem katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau. Das einzig Positive in Hälfte eins war, dass der Gastgeber nur ein Tor aus der Handvoll seiner guter Chancen erzielte.

So hatte man in der zweiten Halbzeit noch alle Chancen das Spiel zu drehen und zeigte auch den Willen dazu. Die Hinweise des Trainers wurden nun besser umgesetzt und das Spiel verlagerte sich fast ausschließlich in die Hälfte der Südwesthessen. Leider führte ein Ballverlust auf zentraler Position zum 2. Gegentreffer, was die Aufgabe weiter erschwerte. Die Walldorfer hatten nun regelmäßige Torabschlüsse und einige Torchancen, während sich der Gegner zumeist aufs Bälle wegschlagen konzentrierte. Nach einigen gefährlichen Weitschüssen und Grundliniensituationen gelang zehn Minuten vor Schluss der herbeigesehnte und nun auch verdiente Anschlusstreffer. Arian konnte eine Hereingabe von Gencay einköpfen. Trotz einer Schlussoffensive blieb es aber beim 2:1, da an diesem Tag die letzte Genauigkeit in den Offensivaktionen und auch insgesamt das Tempo und Zweikampfvermögen fehlte, einen technisch und spielerisch limitierten Gegner zu besiegen. Da dieser seine Stärken besser nutze und vor allem die erste Hälfte der Gäste wirklich schwach war, eine verdiente Niederlage.

Nun kommt nächste Woche der Tabellenführer der Qualigruppe nach Walldorf, die körperlich ebenso starke Mannschaft aus Büttelborn. Da wird man sehen, ob man aus dieser schmerzhaften Niederlage schnell lernen konnte, wohl wissend, dass das Jahr als jüngere C-Jugend das härteste im Jugendbereich ist.

Tore:
5. min - 1:0 Gernsheim
43. min - 2:0 Gernsheim
60. min - 2:1 Arian (Gencay)

Es spielten: Anton, Tayfun, Franol, Alex, Nick, Ben, Gencay, Batuhan, Rayan, Arian, Levi, David, Necati, Can, (Faris - ohne Einsatz)

U14 Kreisliga-Quali 04.09.2021

SV Rot-Weiss Walldorf II - JSG Riedstadt II 10:0

RWW U14 startet mit klarem Sieg in die ungeliebte Qualifikation zur Kreisliga

Nach einer eher kurzen Saisonvorbereitung mit urlaubsbedingter wechselnder Trainingsbeteiligung hieß der Gegner auf dem heimischen Kunstrasen JSG Riedstadt II. Die Walldorfer begannen furios und erzielten bereits in der 1. Minute die Führung. Man fand gut ins Spiel, wirkte konzentriert und schaffte durch gelungenes Positionsspiel sich klare Torchancen zu erspielen. Der Gegner hatte defensiv einiges zu tun und konnte sich vom Dauerdruck nur selten befreien. In der 8. Minute konnte man auf 2:0 erhöhen und die Führung bis zur Mitte der ersten Spielhälfte weiter ausbauen. Verlorene Bälle wurden meist gemeinsam schnell wieder geholt, Seitenwechsel vermehrt eingebaut und variabel mal durchs Zentrum oder über außen kombiniert. Die Abwehr und der Torhüter der Gastgeber wurden zunächst nur wenig gefordert. Zur Pause einer spielerisch und läuferisch starken ersten Halbzeit stand es hochverdient 5:0.

Leider konnten in der zweiten Hälfte die guten Leistungen nur selten bestätigt werden. Man spielte zunehmend ungenau, traf seltsame sowie zum Teil egoistische Entscheidungen und verlor phasenweise die Ordnung im Offensivspiel. So kamen die Gäste zu einigen Aktionen in der Walldorfer Hälfte. Wenn doch mal zwischendurch mal konzentriert und zielstrebig gespielt wurde, führte dies direkt zu klaren Torchancen. Dies wurden vor allem in den letzten Minuten genutzt, was schließlich zum 10:0 Endstand führte.

Am Freitagabend geht es zum zweiten Spiel zu Concordia Gernsheim. Dort wird die Mannschaft sicherlich auf mehr Gegenwehr treffen und ein enges Spiel erwartet.

Tore:
1. min - 1:0 Rayan (Arian)
8. min - 2:0 Rayan (Necati)
22. min - 3:0 Levi (Rayan)
27. min - 4:0 Levi (Tayfun)
32. min - 5:0 Arian (Rayan)
46. min - 6:0 Alex (Dolev)
50. min - 7:0 FE Arian (Batuhan)
65. min - 8:0 Levi (Batuhan)
66. min - 9:0 Batuhan (Necati)
68. min - 10:0 Can (Gencay)

Es spielten: Konstantin, Fabio, Tayfun, Alex, Ben, Franol, Can, Necati, Rayan, Levi, Arian, Batuhan, Gencay, David, Golev, (Faris - ohne Einsatz)