U17 Spielberichte

U17 Spielbericht 18.08.2019

RW Frankfurt U17 - SV RW Walldorf 2:3 (0:1)

Am 1. Spieltag der neuen Hessenligasaison gewinnt die U17 von RW Walldorf ihr Auftaktspiel mit 3:2 bei RW Frankfurt.

Mit einem komplett neuen Kader startet Walldorf Trainer Marco Eckert in die neue Spielzeit. Nach dem die Vorbereitungsspiele von den Ergebnissen her nicht so positiv ausgegangen waren, wollte Eckert kein Risiko eingehen und wies seine Spieler an, erstmal das eigene Tor zu sichern und abzuwarten, was der Gegner vorhatte. Man überlies also auf Gästeseite den Hausherren den Ball und wartet auf deren Fehler. Mitte der ersten Halbzeit übernahm Walldorf dann doch das Spiel und erarbeiteten sich die ersten Chancen. Als man zu offensiv auf das Frankfurter Tor stürmte und die Deckung etwas vernachlässigte, fing man sich auf Gästeseite einen Konter ein. Frankfurt nutze die Unachtsamkeit in der Walldorfer Deckung und netzte zum 1:0 ein in der 20. Minute. Man schüttelte sich kurz und machte weiter Druck auf das Tor der Hausherren. Man hatte durchaus die Gelegenheit zum Ausgleich, aber das Visier der Offensivreihe der Walldorfer war noch nicht gestellt und so ging es mit der einigermaßen schmeichelhaften Führung für Frankfurt in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit erhöht die Rot-Weißen abermals den Druck und spielten auf den Ausgleich. Aber nach einem unberechtigten Freistoß kurz nach Wiederanpfiff in der 44. Minute markierten die Hausherren nach einem Kopfball das 2:0 und stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Jetzt wurde es extrem schwer für die Rot-Weißen, denn man war noch nicht gefestigt im Verbund. Trainer Eckert wechselte nun offensiv und hatte das richtige Händchen, denn der kurz zuvor eingewechselte von Hagen erzielte nach einer schönen Einzelleistung den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 55 Minute. Walldorf war angestachelt und Frankfurt wurde nervös. Die Hausherren verlegten sich nur noch aufs Kontern und die Gäste machten enormen Druck um zum Ausgleich zukommen. Man hatte Chancen um Chancen und nur 7 Minuten später viel der ersehnte Ausgleich durch Nafezi per Volley in den Winkel. Walldorf war die bessere Mannschaft und wollte jetzt auch den Sieg. Man erhöhte noch mal den Druck, ohne aber die Abwehr zu entblößen und in der letzten Minute erzielte wiederum Nafezi mit einem gezielten Schuss in den Winkel den Treffer zum 3:2 in der letzten Spielminute, welches auch den Endstand bedeutete und auch auf Grund der Vielzahl an Chancen und Spielanteile auch gerecht war.

Trainer Eckert: „Meine Mannschaft hat heute unfassbare Moral bewiesen und hat allen Widrigkeiten getrotzt. Auch nach dem 0 zu 2 haben die Jungs alles reingehauen und sich nicht aufgegeben und am Ende das Spiel verdient für sich entschieden.
Das Spiel war von beiden Seiten sehr geprägt durch Robustheit und Tempo. Allerdings wurde es dann an manchen Stellen etwas zu hektisch. Ein riesen Kompliment an das Team."

Belz – Gök (von Hagen 51. Min), Veith, Mcbee (Zelelw 75. Min), Zannino – Thalheimer, Schwert
Lhadaf (Wolf 23. Min), Wolde, Bagdadi (Dühmert 80. Min) – Nafezi

Reserve (nicht Einsatz gekommen): Alomerovic, Muth und Wagner

Tore: von Hagen (55. Min), Nafezi (62. + 80. Min)