U17 Spielberichte

U17 Testspiel 29.01.2023

SV Rot-Weiss Walldorf – Karbener SV Abbr. (1:2)

Verletzungsbedingter Spielabbruch bei Testspielauftakt

Die U17 startet in ihrer Testspielphase wieder bei null. Im ersten Vorbereitungsspiel des Jahres zeigte das Team gegen die Gäste des Verbandsligisten aus Karben eine schwache Leistung. Der Mannschaft fehlte es an Intensität und klaren spielerischen Lösungen. Im Spiel nach vorne leisteten sich die Rot-Weissen viele Ungenauigkeiten und überhastete Aktionen, in Tornähe wurde zögerlich agiert. Individuelle Fehler erschwerten das Defensivspiel. Dem Karbener SV genügte eine durchschnittliche Leistung zur 2:1 Pausenführung.

Die frischen Kräfte nach der Pause sorgten für ein gesteigertes Spieltempo der U17 und technisch besseres Spiel. Hieraus resultierte zwar eine Feldüberlegenheit der Hausherren, die jedoch nicht für den Ausgleichstreffer reichte. Stattdessen fand ein langer Ball des Karbener SV seinen Weg durch die Abwehr der Rot-Weissen zum 1:3. Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur gab es danach nicht mehr. Das Spiel musste nach einer schweren Schulterverletzung eines Walldorfer Spielers abgebrochen werden.

U17 Hessenauswahl 17./18.12.2022

U17 entsendet fünf Spieler zum Lehrgang der Hessenauswahl in Grünberg

Nach starken Leistungen beim Regionalauswahlturnier Anfang November 2022 wurden fünf Spieler der Walldorfer U17 (Tim Frohne, Tim Glowitzki, Ruben den Hollander, Leon Kickler und Jakob Vött) von Verbandssportlehrer Christian Menzel zum Lehrgang der Hessenauswahl des Jahrgangs 2006 in Grünberg berufen.

Rot-Weiss Walldorf stellte damit zusammen mit dem FSV Frankfurt die größte Spielergruppe für den Lehrgang ab. Der Kader der Hessenauswahl hat mit dieser Auswahlmaßnahme seine Vorbereitung auf die Süddeutsche Meisterschaft im Mai 2023 begonnen, die mit vier weiteren Lehrgängen ab März des kommenden Jahres fortgesetzt wird. Die Spieler absolvierten zum Jahresausklang witterungsbedingt drei intensive Trainingseinheiten in der Halle, teilweise gemeinsam mit der ebenfalls vor Ort versammelten Verbandsauswahl des Jahrgangs 2007.

Der Zweitages-Lehrgang bot den Spielern, die sich in der Hessenliga mit ihren jeweiligen Vereinsteams gegenüberstehen, eine erste Gelegenheit, sich auf und neben dem Platz besser kennenzulernen. Am Sonntag Mittag traten die Spieler rechtszeitig vor dem WM-Endspiel die Abreise an und starteten in die verdiente Weihnachtspause.

U17 Hessenliga 27.11.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – SG Rot-Weiss Frankfurt 1:1 (1:0)

Jedes Team ist eine Halbzeit stärker

Am 12. Spieltag der Hessenliga trennen sich die beiden Tabellennachbarn aus Walldorf und Frankfurt 1:1 unentschieden. Beide Teams hatten vor der Partie einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen. Die Gäste von der SG Rot-Weiss Frankfurt setzten in der ersten Halbzeit auf Konterspiel aus einer tieferen Feldposition. Die Walldorfer bauten ihr Spiel sicher auf und versuchten Lösungen gegen den tiefstehenden Gegner zu finden, ohne das letzte Risiko gegen den schnellen zentralen Konterstürmer der Gäste einzugehen. Im Verlauf der ersten Halbzeit gelang es der U17, ihre Angriffsspielzüge sauberer auszuspielen. Nach einer halben Stunde führte eine Aktion über die rechte Seite zum Erfolg. Die quer durch den Strafraum gespielte flache Hereingabe fand am langen Pfosten ihren Abnehmer und wurde zur Pausenführung verwandelt.

In der Halbzeitpause mussten die Rot-Weissen aus Walldorf bereits früh erste Wechsel vornehmen. Die Gäste aus Frankfurt kamen druckvoll aus der Kabine. Die Walldorfer U17 ließ sich zurückdrängen und fand im Mittelfeldzentrum nur noch selten den Zugriff in den Zweikämpfen. Die SG Rot-Weiss Frankfurt kam mit tiefen Schnittstellenbällen zu mehreren 1:1-Situationen gegen den Walldorfer Torwart, die der Schlussmann ebenso stark parierte wie einen Flachschuss aufs linke Toreck. Der SV Rot-Weiss Walldorf konnte nach eigenen Abwehraktionen wegen nun erhöhter Fehlpassquote nur noch selten Ballbesitzphasen anschließen. Fünf Minuten vor Spielende fand wieder ein tiefer Ball seinen Weg zum enteilten Frankfurter Mittelstürmer, der mit seinem Torabschluss aus zentraler Position zunächst zwar am herauslaufenden Walldorfer Keeper scheiterte. Die Gäste kamen jedoch sofort wieder in Ballbesitz und verwandelten den abgeprallten Ball aus größerer Distanz überlegt ins rechte untere Toreck zum Endstand.

U17 Hessenliga 20.11.2022

SV Darmstadt 98 U16 – SV Rot-Weiss Walldorf 0:0

Intensive Auswärtspartie endet torlos

Bei frostigen Temperaturen boten die Teams am 11. Spieltag der Hessenliga eine abwechslungs- und temporeiche Partie. Die Junglilien hatten dabei zu Beginn und Ende der ersten Spielhälfte die bessere Spielanlage und die größeren Ballbesitzanteile. Die Walldorfer benötigten die Anfangsviertelstunde, um sich auf dem großen Kunstrasen im Darmstädter Nachwuchsleistungszentrum auf das Spiel der Hausherren einzustellen. Im Mittelabschnitt der ersten Halbzeit gelang es den Rot-Weissen, den Spielaufbau der Darmstädter U16 stärker zu stören und das Spiel in die Darmstädter Hälfte zu verlagern. Klare Torchancen blieben in der ersten Halbzeit Mangelware. Aussichtsreiche Darmstädter Angriffe über den rechten Flügel wurden durch Abseitspositionen zunichte gemacht.

In der Pause änderten die Walldorfer ihre Grundformation, kamen wieder zu früheren Balleroberungen und erspielten sich einige Eckbälle. Mit zunehmenden Spielverlauf sorgte die Partie, die über die gesamte Spieldauer kaum Unterbrechungen hatte und in der auf beiden Seiten vor allem im Mittelfeld mit hoher Intensität um jeden Ball gekämpft wurde, für Kräfteverschleiß. Das Spiel wogte hin und her. Allen Beteiligten war die Bedeutung des ersten Treffers bewusst, dementsprechend blieben beide Mannschaften in der Defensive diszipliniert gestaffelt und ließen den Offensivkräften wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Die U17 wurde noch einmal mit einem Fernschuss gefährlich, in weiteren Konteraktionen fehlte die letzte Präzision für einen Torerfolg. Die Schlussaktionen gehörten in den letzten Minuten noch einmal den Darmstädter Hausherren, die Walldorfer Defensive hielt jedoch Stand und sicherte so einen wertvollen Auswärtspunkt.

U17 Hessenpokal 12.11.2022

SG Sandbach – SV Rot-Weiss Walldorf 0:8 (0:3)

U17 zieht in zweite Hessenpokalrunde ein

In der ersten Hessenpokalrunde trat die U17 in Sandbach im Odenwaldkreis an. Die Rot-Weissen fanden jederzeit die richtige Einstellung zu dieser Pokalaufgabe, zeigten eine solide Leistung und gewannen die Partie in Anbetracht des Spielklassenunterschieds der beiden Teams standesgemäß mit 8:0. Die Walldorfer nahmen gegenüber dem Ligabetrieb einige Wechsel vor und gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, das von den Gästen mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 in der ersten Hälfte früh entschieden wurde. Im zweiten Spielabschnitt blieb die U17 engagiert und legte fünf Treffer nach.

U17 Hessenliga 06.11.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – SV Wehen Wiesbaden U17 1:0 (1:0)

U17 schlägt den SV Wehen Wiesbaden

Am 10. Spieltag der Hessenliga reiste die U17 des SV Wehen Wiesbaden als Tabellenführer nach Walldorf. Die Gäste starteten selbstbewusst in die Partie und zogen ihr von Spielverlagerungen geprägtes Spiel über die Flügel auf. Die Rot-Weissen benötigten die Anfangsminuten, um ihre Laufwege im Spiel gegen den Ball auf das technisch gute Spiel des SV Wehen Wiesbaden anzupassen. Mit starkem läuferischen Einsatz erzielte die U17 anschließend immer mehr Ballgewinne und kam in der ersten Spielhälfte zu einigen hochkarätigen Tormöglichkeiten, aus denen in der 12. Minute die Führung der Hausherren resultierte. Ab Mitte der ersten Halbzeit waren die Walldorfer bis zur Pause klar spielbestimmend und versäumten die Vorentscheidung der Partie durch mangelnde Chancenverwertung. Der SV Wehen Wiesbaden brachte durch Wechsel in der Pause wieder mehr Stabilität in sein Spiel. Es entwickelte sich eine bis zum Schlusspfiff intensive und spannende Auseinandersetzung. Der SV Wehen Wiesbaden verfügte mit zunehmender Spieldauer über die größeren Kraftreserven und drängte auf den Ausgleich. Die Walldorfer Junioren arbeiteten jedoch als Mannschaft unverändert geschlossen in der Defensive, ließen keine Tormöglichkeiten aus dem Spiel zu und schafften es auch weiterhin, Drucksituationen spielerisch zu lösen und das Spielgeschehen ihrerseits nach vorne zu verlagern. So waren es lediglich Ecken und Freistöße des SV Wehen Wiesbaden, die für Gefahr vor dem Walldorfer Gehäuse sorgten. Schlussendlich konnten die Walldorfer einen nach dem Torchancenverhältnis verdienten Sieg gegen das Team des Nachwuchsleistungszentrums verbuchen und sich mit dem dreifachen Punktgewinn in der ersten Tabellenhälfte stabilisieren.

U17 Hessenliga 29.10.2022

1. FC 1906 Erlensee – SV Rot-Weiss Walldorf 2:1 (2:0)

U17 verschläft erste Halbzeit in Erlensee

Die U17 musste am 9. Spieltag der Hessenliga in Erlensee eine Niederlage hinnehmen, verpasste damit die Möglichkeit, sich im ersten Tabellendrittel zu festigen und muss den Blick weiter auf die Verfolger in der Tabelle richten. Die Rot-Weissen zeigten in der ersten Halbzeit eine in allen Belangen unterdurchschnittliche Partie und wirkten vom Start weg zu behäbig. Die Gastgeber gingen in der 5. Minute zur Überraschung aller Zuschauer durch einen klaren Abseitstreffer in Führung. Durch eine aufmerksamere Spielführung, höhere Handlungsschnelligkeit und den größeren Zweikampfwillen behauptete der 1. FC 1906 Erlensee die Führung und erhöhte in der 30. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter auf 2:0. Die klarste Torchance aus dem Spiel heraus vergaben jedoch die Gäste kurz vor der Pause.

In der Halbzeit reagierten die Rot-Weissen mit drei Wechseln und kamen danach mit mehr Elan aus der Kabine. Die nun verstärkten Offensivbemühungen der Gäste führten in der 46. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Heimmannschaft konzentrierte sich nun auf die Torsicherung und verschleppte das Spieltempo. Die U17 konnte mit dem hohen Ballbesitzanteil jedoch wenig Konstruktives anfangen, verzettelte sich vielfach im Kombinationsspiel und agierte im Offensivspiel zu unentschlossen. Klare Tormöglichkeiten zum Ausgleich blieben Mangelware. Die beste Möglichkeit vereitelte der Schlussmann des 1. FC 1906 Erlensee in der Nachspielzeit, als er einen Schuss aus der Drehung mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Nach dieser unnötigen Niederlage empfängt die U17 am kommenden Sonntag mit dem SV Wehen Wiesbaden nun den aktuellen Ligaprimus.

U17 Hessenliga 22.10.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – Eintracht Frankfurt U16 1:1 (0:1)

Tabellennachbarn trennen sich unentschieden

Am 8. Spieltag der Hessenliga empfing die U17 zu Hause die U16 von Eintracht Frankfurt zum Spiel des Tabellendritten aus Frankfurt gegen die punktgleichen Tabellennachbarn aus Walldorf. In der Anfangsviertelstunde zeigte Eintracht Frankfurt ihre gute Spielanlage mit sicherem Aufbauspiel und Positionswechseln im Mittelfeldzentrum. Die Walldorfer arbeiteten sich bei hoher Zuschauerzahl erst nach und nach in die Partie, kamen dann aber in der ersten Spielhälfte zu einem deutlichen Plus klarer Tormöglichkeiten und hätten bei besserer Chancenverwertung mit einer Führung in die Pause gehen können. In der 32. Spielminute gerieten die Rot-Weissen stattdessen in Rückstand. Eintracht Frankfurt eroberte auf der linken Abwehrseite durch eine strittige Zweikampfsituation den Ball, verlagerte das Spiel zunächst schnell in das Zentrum, um von dort mit einem tiefen Ball hinter die Walldorfer Abwehrreihe ihren linken Stürmer in Szene zu setzen, der technisch stark zur Führung der Gäste abschloss.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf wie in der ersten Spielhälfte. Eintracht Frankfurt gelang es zu Beginn, sich durch gutes Positionsspiel dem Anlaufverhalten der U17 zu entziehen und erspielte sich mehrere Eckbälle, die von der Walldorfer Defensive jedoch entschärft werden konnten.

Die Rot-Weissen stemmten sich gegen die Niederlage, spielten weiter nach vorne und nahmen erste offensive Wechsel vor. Mit fortschreitender Spieldauer gelang es des den Walldorfern, zunehmend Ballverluste der Gäste im Spielaufbau zu forcieren. Das Spiel in die Spitze war jedoch nicht zwingend, so dass nur wenige klare Torchancen zustande kamen. Nach 70 Minuten blieb die klarste Möglichkeit ungenutzt. Der  Flachschuss des vom linken Flügel in den Strafraum ziehenden Angreifers ging am linken Pfosten vorbei. In der 76. Minute gelang den Walldorfern der verdiente Ausgleich durch einen ansatzlosen und verdeckten Linksschuss von der Strafraumkante.

U17 Hessenliga 15.10.2022

FSV Frankfurt U17 – SV Rot-Weiss Walldorf 1:2 (0:0)

U17 stürzt in Unterzahl den Tabellenführer

Die U17 landete am 7. Spieltag der Hessenliga einen Coup beim bislang verlustpunktfreien Spitzenreiter FSV Frankfurt und gewann mit 2:1. Die Rot-Weissen setzten vom Start der Partie weg ihren Matchplan mit Entschlossenheit und Siegeswillen um. Der FSV Frankfurt kam in der ersten Halbzeit nur zu einer einzigen Torgelegenheit und fand keine Lösungen gegen das Spiel der Walldorfer. Die Bornheimer konnten die Defensive der U17 lediglich mit Einzelaktionen am rechten Flügel in Bedrängnis bringen. Bei einem vom Torwart aufgenommenen Rückpass im Fünfmeterraum hatte der bisherige Tabellenführer bereits in der ersten Halbzeit das Glück auf seiner Seite, als der Schiedsrichter das Spiel zur Überraschung der Gäste weiterlaufen ließ. Walldorf tastete sich allmählich an das gegnerische Tor heran und verzeichnete einen Lattentreffer.

Nach der Pause gerieten die Rot-Weissen nach einem Feldverweis in der 49. Minute früh in Unterzahl. Die U17 passte ihr System an und reagierte mit ersten Spielerwechseln. Mit
unermüdlichem Laufeinsatz gegen den Ball und Geschick in der Zweikampfführung glichen die Walldorfer die personelle Unterlegenheit in der letzten halben Stunde der zweiten Halbzeit nahezu aus. Der FSV Frankfurt kam nun jedoch zu längeren Ballbesitzphasen im Spielaufbau gegen die zwangsläufig etwas defensiver agierenden Gäste. Dabei verloren die Rot-Weissen jedoch nie das eigene Offensivspiel aus den Augen, lauerten auf Ballverluste des FSV Frankfurt und versuchten nach Ballgewinn weiterhin schnell das Feld zu überbrücken. So war es schließlich der Ballverlust eines Innenverteidigers gegen das Anlaufverhalten der U17, der in der 75. Spielminute die Walldorfer Führung brachte. Der FSV Frankfurt kam weiterhin zu keinen herausgespielten Tormöglichkeiten und nutzte im Nachstochern eine Ecke in der ersten Minute der fünfminütigen Nachspielzeit zum Ausgleich.

Die Bornheimer versuchten nun, die Partie in ihre Richtung zu drehen. Die Walldorfer konnten nur noch mit wenigen Einzelaktionen für Entlastung sorgen, kamen jedoch in der 2. Minute der Nachspielzeit zu einem Freistoß aus halblinker Position und ca. 25 Metern Torentfernung. Der mit Zug hereingetretene Ball wurde von einem FSV-Spieler mit dem Kopf unglücklich in Richtung eigenes Tor verlängert. Der überraschte Schlussmann kam noch an den Ball, konnten das Tor zum Sieg der Gäste jedoch nicht mehr verhindern.

U17 Hessenliga 08.10.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – KSV Baunatal 1:0 (0:0)

U17 gewinnt erneut mit einem Last-Minute-Treffer

Am 6. Spieltag der B-Junioren Hessenliga konnte die U17 den Gast aus Baunatal mit 1:0 besiegen. Wie bereits in der Vorwoche fiel der entscheidende Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Von Beginn an konnten die Walldorfer mehr Spielanteile verbuchen und drängten die Gäste überwiegend in die eigene Hälfte. Baunatal versuchte sein Glück mittels Umschaltsituationen, die von der Walldorfer Defensive jedoch konsequent verteidigt wurden. In den Fokus rückte mit zunehmender Spieldauer der Gäste-Keeper, der zunächst einen platzierten Distanzschuss an den Pfosten lenkte und später einen Schuss aus kürzester Entfernung parierte. Mit Ausnahme von zwei Ungenauigkeiten im Spielaufbau lies die Walldorfer Defensive keinerlei Torannäherungen zu.

Nach Wiederanpfiff wurde die U17 noch zielstrebiger und erspielte sich mehrere klare Torchancen. Entweder scheiterte man am starken Schlussmann Baunatals, dem Pfosten oder ein Feldspieler rettete auf der Torlinie. Somit mussten die Zuschauer bis in die Nachspielzeit warten als unser Außenstürmer nach einem Tempodribbling im Strafraum gefoult wurde. Der fällige Elfmeter wurde souverän verwandelt.

Die U17 konnte aus den vergangenen vier Spielen zehn Punkte einfahren und fordert kommende Woche den Tabellenführer FSV Frankfurt heraus.

U17 Hessenliga 02.10.2022

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – SV Rot-Weiss Walldorf 0:1 (0:0)

U17 kann auswärts erneut dreifach punkten

Die U17 kam am 5. Spieltag der Hessenliga bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz zu ihrem zweiten Auswärtssieg in Folge und ist damit nun seit drei Partien ungeschlagen.

Auf dem großen Kunstrasenplatz im Fuldaer Sportpark Johannisau setzen die Gastgeber mit Tiefenläufen über den linken Flügel die ersten Offensivakzente. Die Walldorfer Junioren stabilisierten ihre Defensive und ihren Spielaufbau ab Mitte der ersten Hälfte und kreierten mittels Flanken aus dem Halbfeld erste eigene Tormöglichkeiten. Mit dem besten Versuch scheiterte die U17 nach Kopfballaufsetzer aus kurzer Distanz am linken Innenpfosten. Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz sorgte vor allem nach Ecken für Torgefahr. Nach der Halbzeitpause hatten die Rot-Weissen die höheren Ballbesitzanteile und dadurch eine leichte Feldüberlegenheit. Der Barockstädter Defensive gelang es jedoch, entscheidende Aktionen der U17 in den Strafraum zu vermeiden. Ein Durchbruch über die rechte Seite zur Grundlinie führte dann zu klarsten Tormöglichkeit der Walldorfer. Der gut gespielte Rückpass in den Raum zwischen Elfmeterpunkt und Strafraumkante konnte aus freier zentraler Position nicht verwertet werden. Der Abschluss ging links am Tor vorbei. In den Schlussminuten lieferten sich beide Teams einen hektischer werdenden Schlagabtausch. Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz hatte ihre letzte Torannäherung erneut durch einen Eckstoß, der an „Freund und Feind“ vorbei quer durch den Strafraum segelte. Im Gegenzug brachte ein mit dem rechten Fuß zum Tor ausgeführter Freistoß von der linken Seite die Entscheidung zu Gunsten der Walldorfer. Der klug getretene Ball schlug im langen Eck zur umjubelten Gästeführung ein. Der Fuldaer Schlussmann reagierte auf die einlaufenden Stürmer und konnte den Ball daher nicht mehr abwehren. Anschließend überstanden die Rot-Weissen noch eine Zeitstrafe und feierten danach den dreifachen Punktgewinn.

U17 Hessenliga 24.09.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – SKV RW Darmstadt 1:1 (1:1)

Rot-Weisses Duell endet unentschieden

Am 4. Spieltag der Hessenliga trennte sich die U17 1:1 von den Gästen des SKV RW Darmstadt. In einer an Torchancen armen Partie führte jeweils eine Standartsituation zu den beiden Treffern. Nach dem ersten Ligaerfolg beim VfL Kassel nahmen die Walldorfer nur einen Wechsel in der Startaufstellung vor, begannen jedoch die Partie fahrig. Im Spielaufbau fehlte die Geduld, was zu einer übermäßigen Zahl ungenauer langer Bälle aus der letzten Abwehrreihe führte. Im Übergangsspiel fehlte ebenfalls die Präzision, so dass die Angriffsbemühungen der Gastgeber regelmäßig im Mittelfeld gestoppt wurden, entweder durch Fehlpässe oder Schwierigkeiten der Offensivkräfte, Zuspiele zu behaupten. Verlass war zumindest auf die Standartausführung. Ein Eckball in 22. Minute von der linken Seite brachte die Führung. Der auf den zweiten Pfosten getretene Ball schlug hoch im langen Eck ein, der Darmstädter Schlussmann war zwar noch mit den Fingern am Ball, konnte jedoch nicht mehr entscheidend abwehren. Nach dem 1:0 verursachten die Walldorfer zunehmend Freistöße in der eigenen Hälfte, der SKV RW Darmstadt konnte das Spielgeschehen dadurch nach vorne verlagern. Einer dieser Freistöße von der rechten Seite fand in der 32. Minute in zentraler Position den Kopf eines Darmstädter Stürmers, der den Ball aus etwa acht Metern Torentfernung über die Linie drückte.

Nach der Halbzeit gelang es den Walldorfern, ihr Angriffsspiel etwas besser zu strukturieren. Die Ballverluste beim Spiel ins letzte Drittel machten jedoch weiterhin gute Ansätze zunichte. Beim SKV RW Darmstadt ließen in der letzten halben Stunde der Partie zunehmend die Kräfte nach, der Ballbesitzanteil der Walldorfer stieg. Bis auf eine Torchance, die der Darmstädter Keeper im Herauslaufen abwehren konnte, waren die Walldorfer Offensivbemühungen jedoch nicht mehr zwingend genug, um die Partie zu entscheiden.

U17 Hessenliga 18.09.2022

VfL Kassel – SV Rot-Weiss Walldorf 2:4 (0:2)

U17 holt ersten Saisonsieg

Die U17 hat die richtigen Lehren aus der Niederlage in Wieseck gezogen und gewann am 3. Spieltag der Hessenliga beim VfL Kassel mit 4:2. Bei Dauerregen und kühlen Temperaturen waren auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Kassel Wilhelmshöhe Zweikampfstärke und die geringe eigene Fehlerquote Schlüssel zum Auswärtssieg. Die Rot-Weissen kamen mit einem Blitzstart aus der Kabine und erzielten bereits in der 2. und 3. Spielminute ihre Treffer zur 2:0 Führung. Auch im Anschluss blieben die Walldorfer das spielbestimmende Team. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung setzten die Gäste den Spielaufbau der Kasselaner früh unter Druck. Dem VfL Kassel fehlte die spielerische Linie, um aus dem Spiel zu Torgelegenheiten zu kommen. Die Hausherren konnten daher nur nach Standardsituation für Torgefahr sorgen. Die U17 führte die Partie bis zur Pause kontrolliert und verpasste mit einem Pfostenschuss die Chance, den Vorsprung auszubauen.

In der ersten Minute nach Wiederanpfiff führte eine Unachtsamkeit bei Walldorfer Ballbesitz zu einem Freistoß für den VfL Kassel. Der wuchtige Distanzschuss flatterte und setzte tückisch auf dem nassen Kunstrasen auf. Der Walldorfer Schlussmann brachte die Hände zwar noch an den Ball, konnte das Spielgerät jedoch nicht mehr um den Pfosten lenken. Den Schub des Anschlusstreffers nutzen die Hausherren und verstärkten ihre Angriffsbemühungen mit hohen Bällen auf ihren durchsetzungsstarken Mittelstürmer. Nur fünf Minuten nach dem 2:1 ließen die Rot-Weissen einen dieser langen Bälle aufspringen. Das hieraus resultierende Abstimmungsproblem zwischen Verteidigung und Torwart nutzte der nachsetzende Kasseler Stürmer zum umjubelten Ausgleich in der 46. Minute. Die U17 behielt in dieser Phase jedoch die Ruhe, stabilisierte das Spiel gegen den Ball und brachte frische Kräfte für die Offensive. Beide neuen Sturmspitzen fügten sich gut ein und brachten mit ihren beiden Torerfolgen in der 67. und 73. Spielminute den SV Rot-Weiss Walldorf wieder auf die Siegerstraße. Durch konsequente Zweikampfführung wurde danach keine Schlussoffensive des VfL Kassel mehr zugelassen. Die U17 ist mit diesem Sieg nun vollends in der Hessenligasaison angekommen und hat in der kommenden Woche im Heimspiel gegen SKV RW Darmstadt die Möglichkeit, ihr Punktekonto weiter zu erhöhen.

U17 Hessenliga 11.09.2022

TSG Wieseck – SV Rot-Weiss Walldorf 3:0 (2:0)

U17 in Wieseck erfolglos

Am zweiten Spieltag der B-Junioren Hessenliga hingen die Punkte für die U17 bei der TSG Wieseck zu hoch. Dies war vor allem der ersten Halbzeit geschuldet, in der die Rot-Weissen der Zweikampfführung der Gastgeber nicht genügend Gegenwehr leisteten. Der Schiedsrichter hatte sich auf beiden Seiten für eine großzügige Spielleitung entschieden, was dazu führte, dass die Walldorfer Schwierigkeiten hatten, sich am Ball zu behaupten. In den Anfangsminuten kombinierte sich die U17 noch gefällig in die Wiesecker Hälfte, eine Nachlässigkeit bei einem eigentlich ungefährlich flach auf den kurzen Pfosten getretenen Eckball der TSG Wieseck brachte jedoch in der 10. Minute den Rückstand ein. Die Führung verlieh dem Spiel der Hausherren Sicherheit und mehr Ballbesitz. Die besseren Spielanteile drückten sich in einer Reihe von Torchancen und Ecken aus. Walldorf verteidigte in dieser Phase zu passiv und kam außer einem Kopfball nach Eckstoß selbst zu keinen Tormöglichkeiten. Die TSG Wieseck erhöhte folgerichtig in der 33. Minute auf 2:0. Mit einem Angriff über den linken Flügel gelang der Durchbruch zur Grundlinie, die flache Hereingabe rutschte durch die Gästeabwehr und wurde am zweiten Pfosten verwertet.

Die Rot-Weissen reagierten mit zwei Wechseln in der Halbzeitpause und kamen mit mehr Elan aus der Kabine. Die Zweikämpfe wurden nun auf Augenhöhe geführt und der Spielaufbau der Wiesecker wirkungsvoller erschwert. Bis Mitte der 2. Hälfte entwickelte sich eine offene Partie, in der die Walldorfer in der 47. Minute die beste Chance auf den Anschlusstreffer ausließen. Nach schnellem Anspiel in die Tiefe strich der Flachschuss aus halbrechter Position von der Strafraumgrenze am langen Pfosten vorbei. Die Phase des Aufbäumens der Walldorfer erhielt nach einer Stunde Spielzeit den entscheidenden Dämpfer. Obwohl ein Anspiel in die Tiefe von der Walldorfer Abwehr schon abgelaufen war, konnte die Wiesecker Spitze im Nachsetzen mit geschicktem Körpereinsatz in Tornähe den Ball erobern und bediente mit einer Hereingabe von links den im Zentrum postierten Mitspieler, dessen Schuss unter der Torlatte des Walldorfer Gehäuses zur Entscheidung einschlug. Die Walldorfer steckten danach nicht auf und versuchten aus eigenem Spielaufbau weiter Akzente in der Offensive zu setzen, Wieseck hätte jedoch das Ergebnis auch noch erhöhen können.

Für die U17 gilt es nun, schnell die Lehren aus dieser Partie zu ziehen, um in der kommenden Auswärtspartie beim VfL Kassel wieder etwas für das eigene Punktekonto zu tun.

U17 Hessenliga 04.09.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – FV Biebrich 02 2:2 (1:0)

Elfmeter in der Nachspielzeit kostet Punkte

Die U17 hat sich zum Saisonstart der Hessenliga mit 2:2 vom FV Biebrich 02 getrennt. Die Rot-Weissen hatten zu Beginn der Partie die größeren Ballbesitzanteile und scheiterten bereits in der 2. Spielminute freistehend vor dem Gästetor. Der Biebricher Schlussmann war bereits geschlagen, der Schuss aus kurzer Distanz prallte jedoch von einem Verteidiger vor der Torlinie ins Toraus. Die Walldorfer agierten aus einer stabilen Defensive, leisteten sich jedoch im Mittelfeld eine zu hohe Ballverlustquote. Dennoch kamen die Hausherren regelmäßig zu klaren Torchancen, während der FV Biebrich 02 ohne nennenswerte Offensivaktionen blieb. In der 18. Minute brachte die U17 den Ball schließlich zum ersten Mal im Gästetor unter. Diese Führung hielt bis zur Halbzeitpause, der FV Biebrich 02 kam nach dem Rückstand allerdings besser ins Spiel und zu mehr Ballbesitz.

Nach der Pause attackierten die Rot-Weissen den Spielaufbau des Gegners früher und erarbeiteten sich mehrere hochkarätige Torchancen, aus denen nur ein weiteres Tor in der 59. Minute zur 2:0 Führung resultierte. Die U17 versäumte es zu diesem Zeitpunkt, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der FV Biebrich 02 erzielte in der 63. Minute den Anschlusstreffer. Nach einem Angriff über den rechten Flügel flog der abgefälschte Schuss in hohem Bogen mit starkem Effet quer durch den Fünfmeterraum über den Torwart und fiel nach dem Aufprall ins lange Eck. Beide Teams schöpften anschließend ihr Wechselkontingent aus. Die Walldorfer verteidigten den Vorsprung und ließen weiter klarste Tormöglichkeiten aus, was sich in der 5. Minute der Nachspielzeit rächte. In der letzten Aktion des Spiels brachte der FV Biebrich 02 einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor das Tor. Die Kopfballabwehr landete bei einem Biebricher Angreifer, der sofort aufs Tor abschloss. Der Schuss traf aus Nahdistanz einen Walldorfer Spieler, der Schiedsrichter erkannte ein strafbares Handspiel. Der FV Biebrich verwandelte den Strafstoß zum glücklichen Ausgleich.

U17 Testspiel 27.08.2022

Karbener SV - SV Rot-Weiss Walldorf 1:4 (0:3)

U17 gewinnt Test in Karben

Ein spielfreudige U17 hat sich mit einem 4:1 Testspielsieg beim Karbener SV in ihr Trainingslager in Breisach am Rhein verabschiedet. Eine Woche vor dem Start der Hessenligasaison übernahmen die Walldorfer beim Verbandsligisten aus Karben spätestens mit dem 1:0 in der 10. Spielminute die Spielhoheit. Mit variablem Kombinations- und Positionsspiel erhöhten die Rot-Weissen das Ergebnis bis zur Pause auf 3:0 und steuerten danach mit Wechseln die Belastung des Kaders.

In der zweiten Hälfe hatte die U17 weiterhin die überlegenen Ballbesitzanteile, ließ es jedoch im Spiel nach vorne nun etwas ruhiger angehen. Mit einer schönen Kombination über die linke Seite und Schnittstellenpass in die Tiefe bauten die Walldorfer Junioren in der 54. Minute ihre Führung auf 4:0 aus. Der Karbener SV erhielt kurz vor Spielschluss einen Foulelfmeter zugesprochen und nutzte diesen zum 1:4 Endstand.

Im Rahmen ihres Trainingslagers steht für die U17 nun noch ein Testspiel gegen den Freiburger FC an, ehe am 1. Spieltag der neuen Saison im Heimspiel der FV Biebrich 02 zu Gast ist. Aufgrund der Reise ins Trainingslager wurde der Anstoß der Partie gegen den FV Biebrich 02 auf Sonntag um 15:00 Uhr verschoben.

U17 Testspiel 21.08.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – SV Viktoria Aschaffenburg 3:3 (1:0)

U17 bringt Führung nicht ins Ziel

Die U17 und der SV Viktoria Aschaffenburg aus der Landesliga Bayern Nord lieferten sich von Beginn an ein munteres Testspiel. Die Gäste waren in der Vorbereitung aufgrund des bevorstehenden Ligastarts in Bayern bereits voraus, was sich in der Eingespieltheit des Teams zeigte. Beide Mannschaften suchten ihre Möglichkeiten in der Offensive mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Rot-Weissen schlugen als Erste Kapital aus ihrem Angriffsspiel mit je einem Treffer vor und nach der Pause. Der SV Viktoria Aschaffenburg gab sich trotz des 0:2 Rückstands nicht auf und kam mit zwei Treffern in der 51. und 56. Minute zurück in die Partie. Die Walldorfer überstanden diese zwischenzeitliche Druckphase der Mannschaft aus Bayern und gingen in der 68. Minute erneut in Führung. Das erhoffte Erfolgserlebnis stellte sich dennoch nicht ein, da ein Kopfballtreffer nach einer Freistoßhereingabe in der letzten Minute der regulären Spielzeit zum 3:3 Endstand führte. Die U17 zeigte trotz der Spielbelastung vom Vortag gegen den SV Gonsenheim läuferisch und kämpferisch eine engagierte Leistung, in einigen Situationen fehlte jedoch noch etwas Abgeklärtheit, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

U17 Testspiel 20.08.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – SV Gonsenheim 0:1 (0:1)

Knappe Testspielniederlage gegen SV Gonsenheim

Im ersten Testspiel dieses Vorbereitungswochenendes traf die U17 am Samstag auf den SV Gonsenheim, einen Vertreter aus der Regionalliga Südwest. Gegen den spielstarken Gegner aus Mainz mussten die Rot-Weissen viel Laufarbeit gegen den Ball verrichten. Die Gäste hatten die gesamte Partie über die größeren Ballbesitzanteile und auch ein deutliches Chancenplus. Die Walldorfer leisteten sich im Spiel nach vorne zu viele Ungenauigkeiten. Der spielentscheidende Treffer fiel in der 32. Minute nach einem Ballverlust im Spielaufbau. Zwar kam die U17 in der ersten Spielhälfte ebenfalls zu guten Tormöglichkeiten, im letzten Drittel fehlte jedoch das Abschlussglück.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einer überlegenen Vorstellung der Gonsenheimer. Die Walldorfer Defensive stand unter Dauerdruck und die Gäste versäumten es zu diesem Zeitpunkt, den Vorsprung deutlicher auszubauen. Mitte der zweiten Halbzeit gelangen den Rot-Weissen wieder mehrere Balleroberungen im Mitteilfeld. Das Spiel verlief nun ausgeglichen. Bei den Umschaltaktionen in der Offensive deuteten die Walldorfer ihr spielerisches Potenzial an, konnten jedoch nichts Zählbares mehr für den Spielstand tun.

U17 Testspiel 14.08.2022

TV 1817 Mainz – SV Rot-Weiss Walldorf 5:3 (2:2)

U17 verschenkt Erfolgserlebnis bei Test

Die U17 zeigte sich im Test gegen den Regionalligisten aus Mainz zunächst verbessert und war in der ersten halben Stunde die klar spielbestimmende Mannschaft. Die 2:0-Führung der Rot-Weissen war für den TV 1817 Mainz zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaft. Bereits kurz nach Spielbeginn verhinderte der Mainzer Schlussmann den ersten Gegentreffer mit einem Handspiel außerhalb des Strafraums. Der Schiedsrichter drückte aufgrund des Testspielcharakters beide Augen zu und verzichtete auf den fälligen Platzverweis. Die Walldorfer ließen bereits in der ersten Halbzeit mehrere Chancen im 1:1 gegen den Torwart aus und luden die Hausherren mit zwei individuellen Fehlern in der Defensive wieder ins Spiel ein. Nach der Pause zeigte sich ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Walldorf verfügte über die bessere Spielanlage und ging erneut in Führung, Defensivpatzer verhinderten jedoch den Sieg. Einen Foulelfmeter ließ die U17 in der zweiten Halbzeit ungenutzt. Die Ansatzpunkte für die weitere Vorbereitungsarbeit sind damit klar. Die Zweikampfquote stimmte und der läuferische Einsatz bei hohen Temperaturen war überwiegend zufriedenstellend.

U17 Testspiel 16.07.2022

TSV Schott Mainz – SV Rot-Weiss Walldorf 4:2 (2:1)

U17 mit Testspielniederlage in Mainz

Beim TSV Schott Mainz musste die U17 eine verdiente Testspielniederlage hinnehmen. Der Gegner aus der Regionalliga Südwest agierte eingespielter und war athletisch sowie in der Zweikampfführung im Vorteil. Die Rot-Weissen gingen durch einen Konter zunächst früh in Führung, der Ausgleich fiel jedoch kurz darauf. Die Hausherren drängten die Walldorfer mit besseren Ballbesitzphasen in die eigene Hälfte, den Walldorfern fehlte der Zugriff im Zentrum. Der TSV Schott Mainz erzielte die Führung zum 2:1 noch vor der Pause. Wie beim ersten Gegentreffer verteidigte die U17 nicht konsequent und ließ aus einer eigenen Überzahlsituation die Vorlage zum Tor zu.

Nach der Pause erhöhten die Mainzer durch einen Foulelfmeter zunächst auf 3:1 und konnten das 4:1 nachlegen. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete die U17 das Spiel ausgeglichener und setzte mit ihrem Tor zum 2:4 den Schlusspunkt.

U17 Testspiel 03.07.2022

SV Rot-Weiss Walldorf – VfB Unterliederbach 3:2 (2:0)

U17 bei Testspielauftakt siegreich

Die U17 hat ihr erstes Testspiel in neuer Besetzung erfolgreich bestritten. Wie in den beiden vergangenen Vorbereitungszeiten war die Mannschaft aus Unterliederbach der erwartet herausfordernde Testspielpartner. Die Gäste aus dem Frankfurter Westen, die nach dem ungeschlagenen Erringen der Meisterschaft in der Gruppenliga Wiesbaden nun in der Verbandsliga Süd an den Start gehen, ließen den Rot-Weissen von Beginn an keine Zeit zur Eingewöhnung und attackierten den Spielaufbau der Walldorfer.

Die U17 benötigte Anlaufzeit, um sich auf die Robustheit und Zweikampfstärke des Gegners einzustellen. Sobald jedoch spielerische Lösungen gelangen, wurden die Hausherren sofort torgefährlich und spielten dynamisch nach vorne. Die ersten beiden Treffer zur 2:0 Halbzeitführung entstanden folglich aus sauber ausgespielten Umschaltsituationen.

Zur Pause nutzte die U17 ihre kompletten Wechselmöglichkeiten. Der VfB Unterliederbach startete mit hohem Engagement in den zweiten Spielabschnitt, musste jedoch nach starker Einzelleistung zunächst die 3:0 Führung der Rot-Weissen hinnehmen. Auch danach wendeten sich die Gäste weiter gegen die drohende Niederlage und kamen in der 53. Minute zu ihrem verdienten ersten Torerfolg. In dieser Spielphase verloren die Walldorfer die Spielkontrolle und produzierten eine hohe Fehlpassquote. Es dauerte nun einige Zeit, bis die U17 die Zweikampfquote in der Defensive wieder steigern konnte. Die wenigen eigenen klaren Torchancen wurden ausgelassen, so dass der VfB Unterliederbach drei Minuten vor Ende der Partie noch zum 3:2 Endstand traf.