U18 Spielberichte

U18 Spielbericht 21.09.2019

VfB Ginsheim II - RW Walldorf II 0:2 (0:2)

Den Beginn der Ginsheimer Woche machte unsere U18 am Samstag. Noch bevor unsere U19 und unsere 1. Mannschaft gegen den VfB Ginsheim spielen durften, konnte unseren Rot-Weißen im Spitzenspiel beweisen das die Serie der letzten Wochen nicht dem Zufall zu verdanken sind.

Mit einer neuen Grundformation ging die Truppe um den Kapitän Marco Stöhr aufs Feld und zeigte von Beginn an etwas Nerven. Die erste viertel Stunde gestalteten beide Teams offen und ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich Chancen erarbeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Stück für Stück nahmen Jungs von Rot-Weiß das Heft in die Hand. Folgerichtig war es dann in der 23. Minute Can Elkat der aktuelle Top-Torschütze der Mannschaft der ähnlich wie gegen Geinsheim ein Solo über die Außenbahn startete und aus spitzem Winkel traf. Organisiert aus einer stabilen Defensive erzielte Mustafa Sahin dann in klassischer Mittelstürmer Manier das 0:2 was den Weg zum Sieg ebnete. In der Folge kam es dann zu einem herben Ausfall. Can Elkat musste das Spielfeld verletzt verlassen, wurde aber durch den in den letzten Wochen formstarken Emre Sahin ersetzt.

In die Halbzeit ging es dann mit einer 2:0 Führung, die durchaus höher hätte ausfallen können. Wieder einmal war es die Chancenverwertung die einer frühzeitigen Entscheidung im Weg stand und im Umkehrschluss dem Gegner die Hoffnung ließ. Mehrere Sololäufe konnte der Ginsheimer Torwart im 1 gegen 1 für sich entscheiden. Eine solide Defensivleistung jedoch erstickte jeden Funken Hoffnung der Gegner im Keim, wodurch das 0:2 ein absolut verdientes Ergebnis darstellte.

Durch eine sehr gute Leistung im Spitzenspiel bleiben unsere Jungs der U18 weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. Speziell das Torverhältnis von 28:1 zeigt die Stärke der Truppe und lässt für den weiteren Saisonverlauf Großes erhoffen. Das nächste Pflichtspiel der U18 findet am 19.10.19 in Walldorf gegen die JSG Hassloch/Rüsselsheim statt.

Aufstellung: Tim Kulessa – Marco Stöhr, Vincent Lukas, Amine Aidoud, Ian Siegel – Emre Sahin, Marvin Lauer, Tewen Spamer, Gianfranco Stallone, Tarik Choukairi – Can Elkat

Eingewechselt: Emre Sahin, Benjamin Doerfer, Tayfun Yilmaz , Josias Mulugheta

U18 Spielbericht 14.09.2019

RW Walldorf II - SV 1907 Geinsheim 3:0 (0:0)

Mit dem SV Geinsheim kam einer der schwierigeren Gegner nach Walldorf. Bedingt durch die kurzfristige Absage des Gegners der Vorwoche hatten unsere Jungs jetzt zwei Wochen Zeit sich auf das Spiel und den Gegner vorzubereiten. Gestärkt durch vier Siege in vier Spielen (einer am grünen Tisch) und einem starken Torverhältnis von 23:1 Toren wollte die U18 diesen Lauf fortsetzen.

Der SV Geinsheim zeigte sich von Beginn an hochmotiviert und darauf bedacht die Null zu halten. Viele Anläufe und Chancen unserer Jungs blieben unbelohnt. Vereinzelte Vorstöße des Gegners konnte unsere Abwehrreihe stoppen. Zweimal jedoch war es Armin Hasanovic der super parierte und somit den Halbzeitstand von 0:0 festhielt.

Zur Halbzeit kam der wiedergenesene Tarik Choukairi ins Spiel, wodurch mit ihm eine neue Kreativität ins Spiel kam. Geduldig spielte die junge Truppe aus Walldorf weiter nach vorne, ehe es dann ein gewaltiges Solo ind er 56. Minute von Can Elkat war, das den 1:0 Führungstreffer brachte. Das disziplinierte Spiel wurde in der Folge belohnt als Joel Trbojevic nach einer Ecke in der 69. Minute das 2:0 erzielte und somit die Vorentscheidung. Den Deckel drauf machte dann Amine Aidoud in der 82. Minute. Wieder war es eine Ecke die ihren Weg auf den richtigen Kopf fand.

In der ersten richtigen Geduldsprobe der Saison zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung sowohl Defensiv als auch Offensiv.

Aufstellung: Armin Hasanovic – Marco Stöhr, Vincent Lukas, Amine Aidoud, Ian Siegel – Emre Sahin, Marvin Lauer, Josias Mulugheta, Gianfranco Stallone, Joel Trbojevic – Can Elkat

Eingewechselt: Tarik Choukairi, Benjamin Doerfer, Samet Vural, Okan Okcuer

U18 Spielbericht 31.08.2019

RW Walldorf II - Hellas Rüsselsheim 9:1 (3:0)

Die Vorzeichen standen gut für unsere Jungs der U18. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einem Torverhältnis von 11:0 kam es in Walldorf zum Aufeinandertreffen zwischen der U18 und Hellas Rüsselsheim. Die Rüsselsheimer kamen jedoch personell angeschlagen zum Spiel, weshalb sie von Beginn an nur mit zehn Spielern auf dem Kunstrasen in Walldorf standen. Früh konnte die U18 Druck auf den Gegner ausüben und bereits nach 16 Minuten mit 3:0 in Front gehen. Die Treffer erzielten Can Elkat (12. Minute und 14. Minute) und Can Guerbuez (16. Minute). Durch die nummerische und spielerische Dominanz schalteten die Jungs dann bis zur Halbzeit einen Gang runter. Probleme in der Spielgestaltung kamen durch eigensinniges Spiel auf. Jeder wollte mal ein Tor machen.

Nach der Halbzeit konnte der Gegner dann leider verletzungsbedingt nur noch neun Mann auf das Spielfeld schicken. So erhöhten die Rot-Weißen innerhalb von 24 Minuten auf 7:0. Der Youngster Emre Sahin (49. Minute) erzielte das 4:0 gefolgt durch einen lupenreinen Hattrick von Otman Manssouri (52. Minute, 66. Minute und 69. Minute). In der Folge machte dann Can Elkat das Dreierpack auch voll und erhöhte auf 8:0 (82. Minute) ehe Tim Kulessa per Strafstoß das 9:0 erzielte. Ein unrühmlicher Höhepunkt war dann das 1:9 für Hellas Rüsselsheim, deren Stürmer Samir Laaroussi die unaufmerksame Abwehr der Walldörfer nach einem langen Ball überraschte und somit das erste Gegentor der Saison für unsere Jungs besorgte. Die Freude der Rüsselsheimer war trotz des Ergebnisses groß. Der Treffer war allein durch den Einsatz den die Jungs aus Rüsselsheim trotz großer personeller Probleme gezeigt haben, verdient.

Aufstellung: Tim Kulessa – Marco Stöhr, Nikos Davitopoulos, Amine Aidoud, Ian Siegel – Okan Okcuer, Marvin Lauer, Josias Mulugheta, Otman Manssouri, Can Elkat – Can Guerbuez

Eingewechselt: Samet Vural, Benjamin Doerfer, Emre Sahin, Tom Nopper

U18 Spielbericht 21.08.2019

SKV Büttelborn II – RW Walldorf II 0:9 (0:3)

Im zweiten Pflichtspiel der noch jungen Saison setzte sich die U18 klar mit 0:9 gegen den Ligakonkurrenten aus Büttelborn durch. Dabei stand der Erfolg unserer Jungs nie in Frage. 16 Minuten und einige Abschlüsse dauerte es an, bis Tarik Choukairi den Knoten platzen ließ und nach einem tollen Solo das 0:1 erzielte. Die Truppe machte weiter Druck und belohnte sich folgerichtig in der 29. Minute durch Can Elkat und kurz vor dem Pausenpfiff durch Can Guerbuez mit dem 0:2 und 0:3.

Nach der Pause konnte der Gegner aus Büttelborn nichts mehr gegen die Offensivpower der U18 ausrichten und ergab sich seinem Schicksal. Das frühe 0:4 durch Josias Mulugheta gefolgt vom 0:5 von Marvin Lauer besiegelten den Sieg bereits früh. Beflügelt durch die starke Offensivleistung konnten im Lauf der 2. Halbzeit noch weitere Treffer durch Can Elkat (0:6 - 67. Minute), Tarik Choukairi (0:7 – 72. Minute, 0:9 – 90. Minute) und Can Guerbuez (0:8 – 82. Minute) erzielt werden. Einen Wermutstropfen hatte die Partie leider noch in der Verletzung unseres Spieler Tarik Choukairi bereit, der sich mit dem Abpfiff noch am Sprunggelenk verletzte. Gute Besserung Tarik!

Eine erneut dominante Offensivleistung der U18.

Aufstellung: Tim Kulessa – Amine Aidoud, Joel Trbojevic, Marco Stoehr, Ian Siegel – Marvin Lauer, Josias Mulugheta, Gianfranco Stallone, Can Elkat, Tarik Choukairi – Can Guerbuez

Eingewechselt: Tom Nopper, Okan Okcuer, Samet Vural, Benjamin Doerfer

U18 Spielbericht 17.08.2019

RW Walldorf II – VfR Groß-Gerau 2:0 (1:0)

Zur Eröffnung der Saison konnte sich unsere U18 verdient mit 2:0 gegen den VfR Groß-Gerau durchsetzen. Schon früh konnte sich unsere Mannschaft mit schönen Passstafetten und Kombinationen die ersten Chancen erspielen, blieb jedoch zunächst unbelohnt. Nachdem die Mannschaft mehrere Großchancen ausließ, war es dann Can Elkat in der 25. Minute der durch einen schönen Flachschuss ins Eck den Führungstreffer erzielen konnte. Bis zur Halbzeit blieben weitere Großchancen ungenutzt und unsere U18 ging nur mit 1:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete die Truppe das Spiel weiter dominant und erspielte sich durch ein sicheres Passspiel mehrere Großchancen, welche weiterhin ungenutzt blieben. Bedingt durch die vergebenen Möglichkeiten witterte Groß-Gerau seine Chance und erspielte sich immer wieder gute Kontersituationen, die jedoch durch die starke Defensive meist geklärt werden konnten. In der 73. Minute kam es dann zu einer brisanten Szene bei der Amine Aidoud seinen Gegner in höchster Not foulen musste. Der Schiedsrichter entschied hier nur auf Gelb. Der daraus resultierende Freistoß war gefahrlos. Wiedererwacht durch diese Szene erhöhte Rot-Weiß wieder den Druck und kam folgerichtig in der 86. Minute zum verdienten 2:0 Endstand. Torschütze war erneut der starke Can Elkat. Ein gelungener Saisonstart für die Jungs von Rot-Weiß. Weiter so!

Aufstellung: Armin Hasanovic – Luc Khiem Vuong, Amine Aidoud, Marco Stoehr, Ian Siegel – Otman Manssouri, Tom Nopper, Keanu Desiderio, Tarik Choukairi, Emre Sahin – Can Elkat

Eingewechselt: Okan Okcuer, Tayfun Yilmaz, Samet Vural, Can Guerbuez