News

Sticker-Stars - 3. Sticker Tauschevent bei Rot-Weiß Walldorf am 25.05.2019 (15 - 17 Uhr)

Eine gute Nachricht für alle, die ihr Stickeralbum noch nicht ganz gefüllt haben. Rot-Weiß Walldorf organisiert einen weiteren Tauschevent. Am kommenden Spieltag, Samstag den 25. Mai 2019 (15 - 17 Uhr) – also dem letzten Spieltag unserer Verbandsliga- und Kreisoberligamannschaft – findet der dritte und letzte Tauschevent statt. Auf dem Sportgelände von Rot-Weiß, im Bereich vor der Grillhütte, können sich alle eifrigen Sammler die fehlenden Bilder zusammentauschen. Es stehen noch Preise aus, für die es bis jetzt noch keine Gewinner gab. Diesen besonderen Fußballtag sollte wirklich kein Fußballfan verpassen.

„RWW SoccerKids Fußballfest“ am 23.06.2019

Es geht um die ganz großen „Kleinen“ Fußballer unser Stadt. Sie sind 6 Jahre und jünger und haben alle einen großen Traum. Sie wollen alle einmal ein Fußballprofi werden.

Naja….. nicht alle haben diesen Traum. Feuerwehrmann, Baggerfahrer oder Pilot stehen auch auf der Wunschliste. Aber alle haben trotzdem eines gemeinsam: „Fußballspielen“.

Bei Rot-Weiß Walldorf sind derzeit ca. 380 Kinder und Jugendliche aus über 25 Nationen aktiv, wovon alleine über 30 Kinder bei den „SoccerKids“ kicken.

Die Jüngsten - etwa 24 – feiern und genießen das jährliche „SoccerKids Fußballfest“ am 23. Juni 2019.

Zu diesem Fest werden insgesamt über 100 Kinder in diesem Alter mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten erwartet. Und dann gibt es kein Halten mehr. Gemein-sam dem runden Leder hinterherlaufen und Spaß haben.

Es gibt keine Tabelle und am Ende auch keine Verlierer. Niemand soll traurig sein. Alle sind Gewinner und jeder wird mit einer Medaille um den Hals oder einem Pokal in der Hand stolz nach Hause gehen. Es wird ein toller Tag mit Freunden werden – so viel ist sicher.

Jugendspieler der D/C-Jugend werden nicht als Schiedsrichter, sondern als „Spielbegleiter“ die Kinder im Spiel unterstützen. Sie passen auf, dass die Jungs und Mädels in die richtige Richtung stürmen und nach einem Tor zügig mit dem Anstoß weitermachen.

Die Bewirtung wird in gewohnt perfekter Weise mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern bei hoffentlich passendem Wetter durchgeführt.

Kommen – Sehen - Spielen- Freuen!

Sticker-Stars - Tauschaktion im REWE Markt ein weiterer Erfolg

Am Samstag, den 27. April war das erste offizielle Tauschevent für RW-Stickers im REWE-Markt angesagt. Und Keinen wunderte es, dass bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn eine große Menschenmenge vor dem Stand aufgeregt wartete.

Mit einem freundlichen „Guten Morgen“ und einer kurzen Ansprache startete Johan Sahling in den Tauschtag. Schnell waren die besten Plätze an den Tischen besetzt. Einige hatten nur noch ein paar Bilder offen, andere hatten eine Liste mit fehlenden Bildchen dabei. Dicke Bilderstapel wurden gezeigt und eifrig untereinander getauscht. Jung und Alt im Tauschrausch. Klaus Eigler zählte fast 100 Kinder und Erwachsene. Maurizio Battaglia hatte die fast wichtigste Aufgabe des Tages. Er hatte den von allen lang ersehnten „Glitzersticker“ vor sich auf dem Tisch liegen und verteilte diesen bereitwillig an die Sammler.

Auch die Trainer der ersten und zweiten Mannschaft von RW-Walldorf waren mit ihren Kindern da und mischten sich schnell unter die eifrigen „Tauscher“. Für den 1. Vorsitzenden unseres Vereines – Manfred Knacker – war es eine Selbstverständ-lichkeit, dass auch er sich die Zeit für einen Abstecher nahm. Übrigens hatte auch er einen dicken Stapel Bilder zum Tauschen dabei.

Florian Knacker, Torwart der U23 und Spieler mit weit über 200 Spielen für RWW, war der Erste, dem es gelang, ein volles Album vorzulegen. Dafür gab es den ersten Preis, den Championsleague Ball mit allen Unterschriften des FC Bayern München. Johan und sein Team konnten noch weitere Preise an glückliche Gewinner ausgeben. Alle Top-Preise sind aber noch nicht ausgelost. Das bedeutet: „Weitersammeln und auf einen Preis hoffen!“

Der Stickerverkauf läuft noch bis zum 08. Juni. Bis dahin wird es eine weitere Tauschbörse geben – dieses Mal wieder bei Rot-Weiß Walldorf. Dazu bitte die Informationen auf der Homepage und in der Presse beachten.

Insgesamt hatten alle Beteiligten großen Spaß. Es wurde viel über unseren Fußballverein geredet. Über die Bilder, die Mannschaften und die ganze Aktion an sich.

Danke an alle, die sich hierfür engagierten und sich an der Aktion beteiligten! (em)

C-Junioren sind Kreispokalsieger!

Herzlichen Glückwunsch an Spieler und Trainerteam!

U15 mit klasse Moral

Unsere U15 bewies im Kreispokalfinale nach 0:1 Rückstand gegen die Ginsheimer Mannschaft klasse Moral.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit und der Führung für die Ginsheimer Mannschaft ging es in die zweite Halbzeit. Vor allem hier konnte man die komplett mit dem älteren Jahrgang angetretenen Gegner immer mehr in der eigenen Hälfte einschnüren und belohnte sich am Ende durch die Tore von Dario Wolf und Leo Volkmann mit dem Kreispokalsieg.

RW Walldorf will weiter modernisieren

Stickerstars-Tauschevent

Am kommenden Samstag, den 27.04.2019 findet von 11 bis 13 Uhr das angekündigte Tauschevent im REWE Markt, Farmstraße 101, statt.

Jeder Fußballer im Stickerheft bekommt seinen eigenen Glitzersticker (auch wenn er nicht beim Kickoff dabei war). Das alleine ist schon ein guter Grund dorthin zu kommen.

Bislang gibt es noch keinem Sammler, der ein volles Album vorzeigen konnte. Es ist also durchaus denkbar, dass am Samstag der erste Sieger ausfindig gemacht werden kann.

Der Verkauf der Sticker geht übrigens noch weiter bis zum 08.06.2019. Bis dahin wird evtl. noch ein weiteres Tauschevent geplant.

Interne Talentsichtung für die U15-Mannschaft Saison 2019/2020

Am 31.03.2019 begann für unsere Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 die interne Sichtung für die C-Jugendmannschaften der neuen Saison 2019/2020.

Erstmals sollte nach dem neuen Konzept unseres sportlichen Leiters Steffen Kaschel eine Sichtung aller Jugendspieler, die bei Rot-Weiss in dieser Altersklasse im Einsatz sind, durchgeführt werden.

Thorsten Heck, in der kommenden Saison als Headcoach für alle D-Jugendmannschaften verantwortlich, hatte umfangreiche Sichtungskriterien festgelegt und einen anspruchsvollen Testaufbau konzipiert.

Unter der Leitung von Frank Laber und Bastian Eisert - beide nach den Sommerferien die Hauptverantwortlichen im C-Jugend Bereich - wurden die verschieden Sichtungseinheiten auf dem neuen Kunstrasenplatz durchgeführt.

Am ersten Tag (31.03.2019) sollten die technischen Fähigkeiten geprüft werden, bevor am zweiten Tag (11.04.2019) der Focus auf Spielformen gelegt werden sollte.

Das Sichtungstraining wurden nach Rücksprache mit dem Fußball- und Wettergott bei besten äußeren Bedingungen durchgeführt und bot so einer großen Anzahl von Fußballinteressierten und Fans die Möglichkeit einmal hinter die Kulissen der Walldorfer „Talentschmiede“ zu schauen.

Tag 1 Übersicht Übungen 1-4

An der ersten Station musste ein Dribbelparcours durchlaufen werden, um den Prüfern die technischen Fertigkeiten am Ball zu zeigen.

„… da lang geht es Richtung Bundesliga“. Micky Rebner weist den Probanden den Weg durch den Dribbelparcours.

Die zweite Station war als Koordinationsbereich ausgelegt. Hier wurde eine „Laufschule“ durchgeführt und die Frequenzschnelligkeit sowie die koordinativen Fähigkeiten bei Sprüngen und schnellen Richtungswechseln getestet.

Da die Spielgeschwindigkeit im modernen Fußball immer höher wird, spielen besonders die Sprintfähigkeit und die Sprintausdauer bei aufeinanderfolgenden Wiederholungen eine große Rolle bei der Talentbewertung.  Deshalb wurde an Station 3 ausgiebig „gerannt“, bis die Sonne unterging.

So soll das aussehen! Thilo Lode als „Frequenzleiter“, hochfrequent in der Leiter unterwegs…
Stami Tsagkidis ermittelt die Sprintzeiten hochkonzentriert und auf die tausendstel Sekunde genau

Dank Pep Guardiola wissen alle, wie wichtig ein schnelles und sicheres Pass-Spiel ist. Ob unsere Jungs das Zeug zur „Pass-Maschine“ haben, mussten sie bei der Pass Kontrolle zeigen.

Tag 1 Übersicht Übungen 5-8
Die Trainer Akin Sayar und Jonatan Kremer sammeln ihre Gruppe zum Kopfballtest

Station 5 war für das Kopfballspiel reserviert. Die richtige Technik wurde mit und ohne Gegenspieler unter die Lupe genommen.

Das Spiel 1 gegen 1 steht in Deutschland nach der WM 2018 ganz speziell im Fokus des DFB. Auch bei Rot-Weiss wird großen Wert auf gute Fähigkeiten im Zweikampf gelegt. Deshalb durften alle an Station 6 zeigen welche Finten, Tricks und spielerische Klasse sie bereits haben.

Bastian Eisert stimmt die Spieler „mental“ auf das 1 gegen 1 ein
Die Jugendleitung sieht alles! Uwe Wolf und „Hoppel“, Martin Hoffmann, als interessierte Beobachter.

Flanken und Standartsituationen haben wieder an Bedeutung gewonnen. Diesem Aspekt wurde an Station 7 Rechnung getragen. Es wurden Flanken mit dem rechten und linken Fuß vor das Tor geschlagen um den Stürmer zu „füttern“.

Zum Abschluss durften dann alle Kicker das tun, was sie am liebsten tun: Auf das Tor schießen. Hier wurde besonderen Wert auf eine gute Schusstechnik und eine hohe Zielgenauigkeit gelegt.

Dann war es geschafft und der erste Sichtungstag war nach 8 herausfordernden Stationen beendet.

Der zweite Sichtungstag am 11. April stand dann ganz im Zeichen der Spielformen.

Fünf verschiedene Spielformen sollten darüber Auskunft geben, wie weit taktische Fähigkeiten und Spielintelligenz bereits entwickelt sind. Natürlich ging es auch um Zweikampfverhalten und technische Fähigkeiten unter Raum- und Gegnerdruck. Getreu nach dem Motto: „Die Wahrheit liegt auf dem Platz“.

Hakim Wölter stimmt die Spieler auf das Training der Spielformen ein
Frank Laber und Bastian Eisert konnten sich ein gutes Bild über die für die nächste Saison zur Verfügung stehenden U14 und U15 Spieler machen.

Hier zeigte sich, dass man sich um den Fußball-Nachwuchs bei Rot-Weiss keine Sorgen machen muss. Es waren tolle Aktionen, technische Kabinettstückchen und vor allem viel Leidenschaft und Einsatz zu sehen.

Nun liegt es an den Trainern, die Ergebnisse auszuwerten und die Kader für die nächste Saison zusammenzustellen. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Trainern und Helfern bedanken, die durch Ihren Einsatz insgesamt 4 umfangreiche und gut organisierte interne Sichtungstrainings möglich gemacht haben.

Interne Talentsichtung für die U13-Mannschaft Saison 2019/2020

Tag 1 Übersicht Übungen 1-4

Am 01.04.2019 begann für unsere Spieler der Jahrgänge 2007 und 2008 die interne Sichtung für die D-Jugendmannschaften der neuen Saison 2019/2020.

Erstmals sollte nach dem neuen Konzept unseres sportlichen Leiters Steffen Kaschel eine Sichtung aller Jugendspieler, die bei Rot-Weiss in dieser Altersklasse im Einsatz sind, durchgeführt werden.

Thorsten Heck, in der kommenden Saison als Headcoach für alle D-Jugendmannschaften verantwortlich, hatte umfangreiche Sichtungskriterien festgelegt und einen anspruchsvollen Testaufbau konzipiert.

Am ersten Tag (01.04.2019) sollten die technischen Fähigkeiten geprüft werden, bevor am zweiten Tag (07.04.2019) der Focus auf Spielformen gelegt werden sollte.

An der ersten Station musste ein Dribbelparcours durchlaufen werden, um den Prüfern die technischen Fertigkeiten am Ball zu zeigen.

Ismael Karabulut und David Vicente schauen sich die enge Ballführung ganz genau an.

Die zweite Station war als Koordinationsbereich ausgelegt. Hier wurde eine „Laufschule“ durchgeführt und die Frequenzschnelligkeit sowie die koordinativen Fähigkeiten bei Sprüngen und schnellen Richtungswechseln getestet.

Da die Spielgeschwindigkeit im modernen Fußball immer höher wird, spielen besonders die Sprintfähigkeit und die Sprintausdauer bei aufeinanderfolgenden Wiederholungen eine große Rolle bei der Talentbewertung.  Deshalb wurde an Station 3 ausgiebig „gerannt“, bis die Sonne unterging.

Thorsten Heck, Stami Tsagkidis und Gerhard Grolig philosophieren über die Sprintzeiten

Dank Pep Guardiola wissen alle, wie wichtig ein schnelles und sicheres Pass-Spiel ist. Ob unsere Jungs das Zeug zur „Pass-Maschine“ haben, konnten sie unter den Augen von Klaus Zimmermann und Rene Hermenau an Station 4 zeigen. Hier wurde ausgiebig gepasst.

Tag 1 Übersicht Übungen 5-8

Station 5 war für das Kopfballspiel reserviert. Die richtige Technik wurde mit und ohne Gegenspieler unter die Lupe genommen. Hier kommt es aufs Köpfchen an… Das richtige Kopfballspiel sollte bereits in diesem Alter geschult werden.

Das Spiel 1 gegen 1 steht in Deutschland nach der WM 2018 ganz speziell im Fokus des DFB. Auch bei Rot-Weiss wird großen Wert auf gute Fähigkeiten im Zweikampf gelegt. Deshalb durften alle an Station 6 zeigen welche Finten, Tricks und spielerische Klasse sie bereits haben. Ob ein neuer Leroy Sané bei Rot-Weiss Walldorf heranwächst, wird sich wohl aber erst in den nächsten Jahren zeigen.

Thorsten Heck gibt Tipps für ein besseres 1 gegen 1 Spiel
Zum Abschluss wurde „gechilled“ und das Training analysiert.

Flanken und Standartsituationen haben wieder an Bedeutung gewonnen. Diesem Aspekt wurde an Station 7 Rechnung getragen. Es wurden Flanken mit dem rechten und linken Fuß vor das Tor geschlagen um den Stürmer zu „füttern“.

Zum Abschluss durften dann alle Kicker das tun, was sie am liebsten tun: Auf das Tor schießen. Hier wurde besonderen Wert auf eine gute Schusstechnik und eine hohe Zielgenauigkeit gelegt. Dann war es geschafft und der erste Sichtungstag war nach 8 herausfordernden Stationen beendet.

Der zweite Sichtungstag am 07. April stand dann ganz im Zeichen der Spielformen.

Fünf verschiedene Spielformen sollten darüber Auskunft geben, wie weit taktische Fähigkeiten und Spielintelligenz bereits entwickelt sind. Natürlich ging es auch um Zweikampfverhalten und technische Fähigkeiten unter Raum- und Gegnerdruck. Getreu nach dem Motto: „Die Wahrheit liegt auf dem Platz“.

Hier zeigte sich, dass man sich um den Fußball-Nachwuchs bei Rot-Weiss keine Sorgen machen muss. Es waren tolle Aktionen, technische Kabinettstückchen und vor allem viel Leidenschaft und Einsatz zu sehen. Sowohl für die Spieler als auch für die zahlreich erschienenen Eltern war das Training ein echtes Erlebnis und machte Lust auf mehr.

Nun liegt es an den Trainern, die Ergebnisse auszuwerten und die Kader für die nächste Saison zusammenzustellen.

Alben und Stickers im REWE-Markt im Walldorfer Karree bis zum 08. Juni 2019 erhältlich.

RW Walldorf bricht alle Rekorde

Mit den Worten: „Das Warten hat ein Ende“ leitete Pressesprecher Erwin Mader die „Kick-Off Veranstaltung“ für den Verkauf unseres Sticker-Star Sammelheftes ein. Mehr als 200 Fußballer, Eltern und Großeltern warteten schon lange auf diesen Augenblick. Vereinsvorstand Manfred Knacker bedankte sich bei allen Beteiligten – insbesondere bei dem Projektteam Johan Sahling, Martin Hoffmann, Jan Deumlich, Erwin Mader und Klaus Eigler. Auch Bürgermeister Heinz-Peter Becker lobte die Idee, die Umsetzung und die nachhaltige Wirkung dieses einmaligen Werkes. Zuletzt bedankt sich die Regionalleiterin von REWE für die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Projekt-Team.

Dann waren genug lobende Worte gesprochen, sodass die ersten vier Alben über den Verkaufstisch wanderten. Liz, Nico, Jeremy und Marco – die „vier Gesichter von RW-Walldorf„ freuten sich über das mehr als gelungene Buch. Der Geschäftsführer von Sponsor , Frank Moll und sein Team, erklärten an einem Infostand, was und wie es zusätzlich für schnelle Sammler zu gewinnen gibt. Nach zwei Stunden stand es fest, was viele aufgrund des nicht abbrechen wollenden Verkaufsinteresse bereits ahnten: „Rot-Weiß Walldorf hatte alle Rekorde gebrochen!“ Über 300 Exemplare und annähernd 15.000 Sticker wechselten die Besitzer. Weder bei REWE, noch bei Sticker-Stars gab es einen solchen Verkaufsstart. Überall auf dem Vereinsgelände standen Menschen und unterhielten sich über das Album. Überall saßen Kinder und Jugendliche und tauschten eifrig Bild gegen Bild. Sogar die komplette erste Mannschaft war Vorort und gab Autogramme oder gab Interviews an die Besucher.

Gewinne werden am 27.04.2019 im REWE Markt im Karree beim 1. Tauschevent vergeben werden. „Es war ein überragender Tag für uns Rot-Weiße und für die Außendarstellung unseres Vereines“, freute sich Präsident Manfred Knacker.

Fotos vom Kick-Off

Mehr Fotos gibt es von G. Götze auf den Seiten der Fußball-Senioren.

Am Samstag, den 30. März 2019 startet RW-Walldorf mit dem Verkauf seines ganz persönlichen Stickeralbums. Vereinspräsident Manfred Knacker wird das erste Album und die ersten Sticker verkaufen und zusammen mit Heinz-Peter Becker die Veranstaltung eröffnen.

Alle rund 550 Kicker des Vereins sind in dem Sammelalbum mit einem Klebebildchen verewigt. Darüber hinaus gibt es noch einige Bilder, die die Historie und vieles mehr über den Verein erzählen. Hier wurde etwas geschaffen, dass man sich gerne in den Schrank stellt und immer wieder zum Anschauen und Zeigen herausholt.

Ab 11:00 Uhr werden die Alben und Sticker im Vereinsheim bei RW-Walldorf (An den Sportplätzen 27) angeboten. Nach dem offiziellen Verkaufsstart auf dem Vereinsgelände von RWW werden die Alben und Stickers im REWE-Markt im Walldorfer Karree bis zum 08. Juni 2019 angeboten.

Am 27. April 2019 wird ein großes „Stickertausch-Treffen“ bei REWE organisiert. Tauschbörsen wird es bei jedem Heimspiel der Rot-Weißen geben.

Ein Album kostet 7 Euro und ein Packet Stickers (mit 5 Bildern) kostet 80 Ct.

Eifrige Sammler werden sogar extra belohnt. So gibt es einen Championsleague Ball mit Unterschriften aller Bayernspieler, 2 VIP Karten und 2 weitere Eintrittskarten für ein Spiel der Eintracht, Hochwertige Bälle und VIP und Dauerkarten von RW Walldorf und viele Sachen mehr zu gewinnen. Da lohnt sich das Sammeln gleich doppelt.

Ein Highlight: Jeder der beim Kick-Off ein Album kauft bekommt einen Sondersticker von sich produziert. Special Edition mit Sternchen.

Es ist wieder soweit!

Anmeldeformular steht ab dem 15.03.2019 online zur Verfügung!

Anmeldeschluss ist der 31.05.2019!

Die U12 zu Besuch bei der 1. Mannschaft am 17.03.2019

Exclusive Eindrücke aus der Kabine der 1. Mannschaft des Rot-Weiss Walldorf und als Einlaufkids beim Topspiel
RW-Walldorf gegen 1.Hanauer FC

2 Stunden vor dem Topspiel gegen den 1. Hanauer FC (Platz 1) der Verbandliga Süd erwartete uns Maurizio Battaglia (Team-Manager der 1.) um 13 Uhr vor den Katakomben der 1. Mannschaft unseres Vereines (Platz 2).

Es folgte eine 20 minutige Führung in den Räumen der 1. Mannschaft, die den einen oder anderen U12 Spieler träumen lies, dass er derjenige sein könnte, der auch eines Tages in dieser Kabine selber das Trikot anzieht und für RWW spielen wird.

Eigene Kabine, Sitzplatz mit Spielernamen, Obst, Getränke für jeden Spieler vor Spielbeginn, sogar ein Fußballschuhregal, wo jeder seine Schuhe aufhängt und diese bereitstehen.

…Und dann die Überraschung… Spieler der 1. Mannschaft kommen in die Kabine und stehen für Fragen und Antworten bereit.
Da machten die Jungs große Augen.
Beim Rausgehen sprach nun jeder der Kinder über „die großen Handschuhe des Torwarts“.

Kurze Verschnaufpause, Trikots anziehen, aufwärmen wie die Großen, aufstellen und nun mit den Spielern auf dem Platz einlaufen.

Was für ein Fußballerlebnis und das sogar vor der eigenen Haustür, beim eigenen Fußballverein Rot-Weiss Walldorf.

Zum Schluss noch für unsere U12 eine Spendensammlung gestartet und wie im Stadion beim Wurst essen das unglaubliche Spiel (Endergebnis 5:2) und den spannenden Tag abklingen gelassen.

Rot-Weiß-Walldorf ist Gewinner der Müllsammelaktion vom 09.03.19

Nicht nur sportlich läuft‘s gerade

Die Kicker der E1 von Rot-Weiß Walldorf schaffen es auch bei der städtischen Müllsammelaktion auf die vorderen Plätze. Fleißig durchkämmten Sie am Samstag, den 9. März 2019 den Spielplatz am Gundhof und der Umgebung. Am Ende schafften sie es, 14 Säcke Abfall zur großen Reinigungsaktion beizusteuern.

Das Engagement war groß und es gab zahlreiche Anmeldungen zur Müllsammelaktion.

Beachtlich ist die Rekordzahl von 145 teilnehmenden Personen. Genauso wie die Gesamtzahl von 134 Müllsäcken und größere Gegenstände wie Feuerlöscher, Fahrradteile, Autoreifen, Stühle, Klamotten, Betonplatten und 1 komplettes Fahhrad, die bei der Aktion zusammen gekommen sind.

Durch die große Anzahl an Personen und Sammelstellen, konnte am Samstag leider nicht mehr der Gewinner ermittelt und somit auch nicht der Wanderpokal verliehen werden, der die Gruppe erhält, die am meisten Müll eingesammelt hat. Der Gewinner ist:

SV Rot-Weiß Walldorf!

Torwartcamp vom 15. - 18.04.2019 bei Rot-Weiss Walldorf

Freude auf Sammelfieber – „Stickerstars“

Am 05. Februar 2019 wurde ein weiterer großer Projektschritt bei RW-Walldorf abgehakt. Rund 500 Einzel- und Gruppenbilder mussten gemacht, bearbeitet und auf die Bearbeitungsplattform von transferiert werden. Dabei hatte Fotografin Meike Engel mit ihrem Team alle Hände voll zu tun.

Gleiches galt aber auch für die diversen RW-Akteure, die die einzelnen „Shootings“ koordinierten und den ganzen, nicht unerheblichen administrativen Kram erledigten. Jetzt wo alle Einverständniserklärungen und Bilder hochgeladen sind, liegt der Ball in der Spielhälfte von Stickerstars. Bilder werden dort erneut bearbeitet und auf ein einheitliches Format gebracht. Am Schluss werden diese für das Sammelalbum arrangiert und am Ende dem Projektteam von Rot-Weiß Walldorf zur „Abnahme“ vorgelegt. Wenn alles passt, geht es in den Druck und letztlich zu REWE zum Verkaufsstart. Dieser ist für den 30. März 2019 vorgesehen. An diesem Tag gibt es ein großes „Kick-Off Fest“ auf dem Sportgelände von RW Walldorf. Zwischen 11:00 und 13:00 Uhr können die ersten Alben und Stickers gekauft und sogar schon getauscht werden. Die Firma hat sich zu dem Gesamtprojekt noch einige „Schmankerl“ ausgedacht. So werden der „Super Sammler“, der „Geschwindigkeits Sammler“ der „Profi Sammler“ und der „Mannschafts Sammler“ für ihr besonderes Engagement mit einem besonderen Preis belohnt. Mehr dazu findet ihr später im Album selbst und natürlich auf unserer Senioren- und Jugend - Homepage.

Um den Sammlern eine Möglichkeit zum gemeinsamen Tauschen zu bieten, haben wir Tauschbörsen an den Heimspielen der 1. Mannschaft und vor allem am 27.04.2019 im REWE-Markt „Karre Walldorf“ vorgesehen. Diese Termine sollte sich jeder Fußballfan in den Kalender eintragen. Es wird sehr spannend.

D2 gewinnt ihr letztes Hallenturnier

Willibald-Mayer-Gedächtnisturnier 2019 - D-Jugend

Unser letztes D-Jugend Hallenturnier bei der SG Nieder-Roden endete mit vollem Erfolg.

Mit einer super Mischung der D1 und D2 spielten wir in der Vorrunde gegen den JSK Rodgau. Nach einem 0:2 Rückstand, schafften es die Jungs in den letzten 5 Minuten das Spiel zu drehen und gewannen 4:3. Danach siegten sie gegen TSV Lämmerspiel mit einem klaren 4:1. Ein Unentschieden (1:1) gegen FC Germ. 09 Großkrotzenburg reichte um verdient den 1. Platz in der Gruppe zu sichern und ins Halbfinale zu kommen.

Die Jungs gingen selbstbewusst ins Halbfinalspiel gegen den Gastgeber SG Nieder-Roden und gewannen mit 3:1.

Im Finale spielten die Jungs nochmal gegen den JSK Rodgau und wollten das Spiel gleich von Anfang an dominieren. Nachdem Rot-Weiß das 1:0 erzielte, wurde nicht mehr offensiv gespielt, um den Turniersieg zu sichern.

Es war keine leichte Aufgabe, aber mit viel Ehrgeiz hat es bis zum Schlusspfiff gelangt und unsere D-Junioren siegten verdient im Finale.

Dieses Turnier hat einmal wieder bewiesen Kooperation führt zum Erfolg!

Gespielt haben: Diego, Dominik, Luke, Marco, Reza, Sam, Talha, Tim W.

Fotos für das Stickerstars Album

Wie kleine Stars durften sich die Jugendspieler von Rot-Weiß Walldorf an diesem Tag fühlen. Zumindest für wenige Minuten galt Ihnen die ganze Aufmerksamkeit. Unter der fachkundigen Anleitung von Meike Engel und ihrem Team wurden die Bilder für das im April erscheinende Stickerstars Album erstellt.

Mit großer Routine und dem entsprechenden Einfühlungsvermögen gelang es den Fotografen auch dem grimmigsten Gesicht ein Lächeln zu entlocken.

Im Minutentakt wurden Einzelportraits erstellt, gefolgt von den Mannschaftsfotos. Schon jetzt ist die Spannung groß, was letztlich auf dem Klebebildchen zu sehen sein wird.

Ein großes Dankeschön an das Team von Meike Engel und dem RWW Jugend Orga Team inklusive deren Frauen für die fabelhafte Durchführung.

C-Jugendspieler auch beim Tischtennis erfolgreich

Neben dem gesamten Team, gratulieren wir unseren Nachwuchskickern Aaron und Niklas!

RW Walldorf macht sein eigenes Stickeralbum!

Jeder kennt es und jeder hat irgendwann in seinem Leben leidenschaftlich Bilder für ein Stickerheft gesammelt. Ab dem Frühjahr 2019 können das auch alle RW Walldorf-Fans. Groß und Klein, Alt und Jung! Alle Fußballer werden in diesem Sammelheft verewigt werden.

Mehr hierüber gibt es demnächst hier.

RW Walldorf hat einen „Fußballhelden“

Am 12. November wurde diese Auszeichnung von Ehrenamtsbeauftragten Dr. Klaus Ilschner an Thilo Lode übergeben. Die Ehrung „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ richtet sich speziell an junge, talentierte und engagierte Ehrenamtliche bis 30 Jahre. Thilo spielt als A-Jugendlicher in der Verbandsliga für RW Walldorf Fußball. Er hat die C-Lizenz ist Trainer einer C-Jugendmannschaft und hilft der Jugendabteilung wo immer er kann
(z. B. Fußballschule oder Turniere).
Auch Steven Smith (stellv. Jugendleiter) sollte für seine ehrenamtliche Tätigkeit mit dem „DFB-Ehrenamtspreis 2018“ geehrt werden. Leider war er beruflich verhindert, sodass die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird.

Für jeden sichtbar....

Am Treppenaufgang des Jugendhauses hängt seit wenigen Tagen unübersehbar ein großes Schild, auf dem sich der Verein bei Allen, die den Bau der Kunstrasenplätze unterstützten, bedankt.

Insbesondere die 20 Jugendmannschaften profitieren vom zweiten Kunstrasenplatz.

Unsere Hallenturniere 2018/2019

Die Termine der nächsten Jugendturniere stehen fest und die Anmeldung für interessierte Vereinen ist ab sofort möglich. Weitere Informationen und Online-Anmeldung gibt es HIER.

Rückblick: Torwartcamp vom 08. - 12.10.2018 bei Rot-Weiss Walldorf

14 interessierte Torhüter aus Mörfelden-Walldorf, im Alter von 6 bis 12 Jahren, waren fünf Tage lang in der „Torwart-Akademie“ von Andreas Dechert (Trainer mit A-Lizenz) auf dem Sportgelände von RW Walldorf. Unterstützt wurde er durch Simon Jentzsch (ehem. Fußballprofi), Julian Dudda (Fußballprofi) und Jannik Kraft (U19 Torwart FSV Frankfurt).

360 Kinder und Jugendliche spielen in 20 Mannschaften

Bericht vom 05.09.2018 im Echo: 360 spielen in 20 Mannschaften

SV Rot-Weiß Walldorf e.V. bekennt sich zur Integration

Besonders im Jugendfußball befasst sich der SV Rot-Weiß Walldorf seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Integration. Aktuell sind bei Rot-Weiß Walldorf 380 Jugendfußballer - rund 220 Jugendliche davon mit Migrationshintergrund. Integration und Inklusion werden durch viele nachhaltige Maßnahmen in allen Abteilungen des Vereins erfolgreich umgesetzt und gelebt. Es macht Spaß, diesbezüglich die Entwicklungen und die Ergebnisse zu verfolgen.

Für den 4. September 2018 ab 18:00 Uhr wurde von Herrn Ralf Baitinger die Demonstration „Blues gegen Rechts“ angemeldet, zu der das Integrationsbüro der Stadt Mörfelden-Walldorf auch einen Info-Stand vorbereitet hat. Die Aktion "Blues gegen Rechts" findet rund um das Bürgerhaus Mörfelden statt. Musikalisch unterstützt, soll die friedliche Aktion zeigen, dass unsere Doppelstadt das Thema Integration ernst nimmt und vorbehaltlos lebt.

Der Vorstand von Rot-Weiß Walldorf unterstützt diese Aktion und würde sich freuen, wenn noch weitere Mitglieder daran teilnehmen würden.

gez. Manfred Knacker

1. Vorstand SV RW Walldorf

Unser Schiedsrichter Jeremy Smith

Er ist erst 14 Jahre alt und träumt von einer großen Karriere als Schiedsrichter in der Bundesliga. Dafür verbringt er Wochenende um Wochenende auf dem Fußballplatz.

Die Spieler sind oft doppelt oder drei Mal so alt wie er. Trotzdem müssen alle nach seiner Pfeife tanzen.

Mehr dazu im Artikel der Neu-Isenburger Neue Presse.

Info Weiterbildung Thomas Gremm

Gleich zu zwei bestandenen Sportmanagement-Zertifikaten dürfen wir unserem E2-Trainer Thomas Gremm gratulieren.

Zum Einen absolvierte Thomas erfolgreich das zertifizierte Fernstudium zum Diplom-Athleten-manager (IST). Dieses Studium vermittelt die Grundlagen, Sportler umfassend während ihrer Karriere zu begleiten. Im Bereich Fußball beinhaltet dieser Kurs auch die Themen der früher vom DFB angebotenen „Spielervermittler“ Lizenzierung.

https://www.ist.de/athletenmanagement

Ebenfalls am besonders im Fußball renommierten IST-Studieninstitut in Düsseldorf nahm Thomas erfolgreich am Zertifikatskurs „Spielanalyse und Scouting „ teil. Bei diesem Kurs wurde auch großen Wert auf die Vermittlung der entscheidenden Kriterien bei Talentidentifikation und Talentmanagement gelegt.

https://www.ist.de/spielanalyse-und-scouting

Wir wünschen Thomas viel Erfolg bei seiner Zukunft im Sportmanagement und hoffen auf eine weitere Zusammenarbeit bei Rot-Weiss-Walldorf.