News

C3 (U14 II) trifft Oliver Kahn

Ein tolles Erlebnis hatte das Team der U14 II (C3) am Montag, den 04.11.19.

Das Team um Jonatan Kremer und Frenzy Ramírez wurde auf ein besonderes Event nach Frankfurt zum Samsung Showcase eingeladen. Die Mannschaft wurde am frühen Nachmittag am Sportplatz der Rot-Weiß mit einem besonderen Bus abgeholt! Davor wurden einige Kids von einem Kamerateam interviewt und befragt wen sie als Fußballidol haben und was sie für eine Vorstellung vom Event haben. Die Nervosität merkte man den Jungs natürlich an, aber jede Frage wurde bravourös gemeistert. Einmal mit dem Mannschaftsbus der Eintracht mitzufahren war der Anfang von strahlenden Gesichtern der Jungs. Schon beim Einstieg wurde gescherzt: "Ich sitze auf Da Costa's Platz." ... "Ich bin Kostić.". Die Fahrt nach und durch Frankfurt wurde immer wieder durch Jubeln im Bus, nachdem Passanten den Jungs hinter dem Spiegelfenster zuwinkten und Fotos schossen. "Die glauben wir sind die Profis.", hörte man durch den Bus. Das Gelächter war riesig und die Freude umso größer. Nach dem 5-minütigem Fußmarsch durch die Innenstadt kam man auf der Zeil am Samsung Showcase an. Dort wurde das Rot-Weiß Team herzlich begrüßt und gebeten in die oberen Etagen des Gebäude Einlass zu nehmen. Die Aufregung wurde jetzt mehr, da eine deutsche Fußballegende ihren Auftritt hatte und die Jungs im Publikum waren. Die Wartezeit fühlte sich für die Jungs wie eine Ewigkeit an. Zwischendurch erkannten das Team zwei Gäste im Warteraum. Lukas Steinlein (lukas7football) und Jan Stemmler (Jan1Gk) vom YouTube-Kanal " Freekickerz". Sie wurden natürlich umlagert und mit Fragen, Videos und Fotos bombardiert.

Jetzt war die Zeit für den eigentlichen Star gekommen.

OLIVER KAHN!!

Eine kleine Begrüßung von ihm brachte die Aufregung noch mehr auf Hochtouren.

Die Show begann:

Die Kahnalyse
mit bekannten Gästen wie Micky Beisenherz und Moderator Daniel Herzog (DAZN)

Die Experten sprachen über das Kovač-Aus, dem Klassiker Bayern vs. Dortmund, die App von Oliver Kahn (Goalplay} für Torhüter und natürlich über sein neues Amt beim deutschen Rekordmeister ab Januar.

Als Zuschauer im Studio waren die Walldorfer Buben so sehr interessiert, das Oliver Kahn Publikumsfragen beantworten wollte. Der erste fragte: Wen er verpflichten würde wenn er könnte.
"Neymar, Messi, Mbappe und Cristiano" beantwortet er mit Humor.

Die letzte Frage brach das Eis der Anspannung des Events und das Gelächter im Publikum kam nochmal richtig Euphorie auf. Auf die Frage ob das Tor damals weh tat gegen Okocha wurde auch von Oliver Kahn schmunzelt mit den Worten beantwortet: "Du warst doch gar nicht auf der Welt. Aber mir ist etwas aufgefallen, ich war damals richtig schnell."

So endete dieses Event am Sportplatz mit überglücklichen Kindern, die schon dort ihre Eltern ununterbrochen mit jeden Einzelheiten informierten.

Ein großes Dankeschön an das Samsung Marketing-Team, die es ermöglicht haben, nicht nur Kinder sondern auch Trainer glücklich zu machen und auch an Uwe Wolf, der es in die Wege geleitet hat.

DIE C3 UND DAS TRAINER-TEAM SAGEN

D A N K E !!!

Sportpsychologische Diagnostik bei den Rot-Weiss Junioren

Unter der Leitung von Ralf Cölsch, Master-Student an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, nahmen 33 Spieler unserer U18/U19 Junioren an einem sportpsychologischen Test teil.

Dabei handelt es sich um einen sogenannten Determinationstest. Dieser erfasst die reaktive Belastbarkeit bzw. die Reaktionsfähigkeit unter komplexen Reizbedingung.

Der Determinationstest ist ein komplexer Mehrfachreiz-Reaktionstest, bei dem sowohl Farbreize als auch akustische Signale ausgegeben werden, auf die mittels Tasten und mittels Fußpedalen zu reagieren ist. Die Belastung beim DT liegt im fortlaufenden, möglichst anhaltend schnellen und unterschiedlichen Reagieren auf schnell wechselnde Reize. Durch die adaptive Testvorgabe kann mit entsprechend hoher Reizfrequenz jede Person in eine Überforderungssituation gebracht werden, so dass die erforderliche Reaktion immer an der Belastungsgrenze stattfindet.

Dadurch wird mit dem DT die Untersuchung des Verhaltens unter verschieden hoher psycho-physischer Belastung (Stress) möglich.

Durch die Teilnahme haben die Spieler die Möglichkeit zu erfahren, was es bedeutet, Teil einer wissenschaftlichen Untersuchung im Fußball zu sein. Zusätzlich können sie nach der Auswertung der Daten erfahren, wie sie im Vergleich zu der jeweils höchsten Spielklasse innerhalb dieser Testung abschneiden.

Des Weiteren können durch solche sportwissenschaftliche Untersuchungen wertvolle Erkenntnisse zur optimalen Förderung im Jugendfußball gewonnen werden, die in allen Bereichen gleichermaßen genutzt werden können.

Durch die Untersuchung erhofft man sich zusätzlich neue Erkenntnisse im Bereich der Leistungsoptimierung, Talentförderung und Talentsichtung.

U19 Bayern-Tour

Im Rahmen ihrer Bayern-Tour traf unsere U19 am Freitag, 11.10. um 17:30 Uhr auf den FC Bayern München U17 auf dem FC Bayern Campus und am Samstag, 12.10. um 15:00 Uhr auf die SpVgg Greuther Fürth auf der Sportanlage Kronacher Hard I.

Für Eindrücke einfach das Video abspielen:

U19 Bayern-Tour

Erste Eindrücke - Abfahrt:

Raststätte Steigerwald:

FCB Campus:

Ankunft bei Greuther Fürth:

Spiel gegen Greuther Fürth:

Erwin – Ein Schweineleben (06. und 07. März 2020)

Premiere hatte das Stück 1991 und 2007 konnte Rot-Weiß Walldorf das Kikeriki-Ensembles erstmals mit genau diesem Stück in der Walldorfer Stadthalle verpflichten. Es ist unglaublich – seit fast dreißig Jahren ist das Stück stets ausverkauft. Und…diese leichte Kost verbunden mit massiver Lachmuskel-massage, sollte niemand verpassen.

Die Geschichte von Erwin ist schnell erzählt:
Erwin lebt mit seiner Freundin Margarethe auf einem Bauernhof und beschließt, der Langeweile überdrüssig geworden, neue, wilde und aufregende Wege zu gehen. Er verlässt Hof und Frau und will endlich einmal „richtig die Sau rauslassen. Durch den Tipp eines schleimigen Wurms erfährt er von der Welt der Ratten und begibt sich auf ein tierisches Abenteuer, denn die Ratten haben weder Moral noch Anstand. Ob der naive Erwin am Schluss doch noch „Schwein gehabt“ hat, wird sich zeigen.

Ja, auf den ersten Blick ist es tatsächlich „nur“ ein Stock-Puppenspiel mit großen Figuren, kleinen Anzüglichkeiten, vielen Gags und wenig Tiefgang. Aber wer aber den zweiten Blick wagt, wird vielleicht im „Erwin“ mehr sehen – vielleicht sogar eine gesamtdeutsche Fabel. Vom nicht mehr Ertragen wollen – Aufstehen – Gehen – Hoffen - Enttäuscht werden – Heimkehren und schließlich vom …Nichts-mehr-so-Vorfinden wie es einmal war.

Vorstellungen Mörfelden-Walldorf:
Freitag, 06.03.2020; Einlass: 19:00 Uhr;
Beginn: 20:00 Uhr
Samstag, 07.03.2020; Einlass: 18:00 Uhr;
Beginn: 19:00 Uhr
Reihe 1 bis 10 – 26€ (zzgl. 3€ Gebühren)
Reihe 11 bis 17 – 24€ (zzgl. 3€ Gebühren)


Kartenverkauf ab sofort:
Per E-Mail: kerstin.huxhorn@t-online.de
Per E-Mail: kikeriki@rw-walldorf.de
Bäckerei Westphal, Walldorf, Aschaffenburger Str. 15

U15 im Finale beim Cordial Cup-Qualifikationsturnier am 05.10.2019 in Erlensee

Unsere U15 hat leider das F I N A L E des Qualifikationsturniers des gegen die SG Rosenhöhe Offenbach nach Elfmeterschießen 1:2 verloren. Somit haben sie sich ganz knapp nicht für den 23. internationalen Cordial Cup in Tirol qualifiziert.

In der 1. Halbzeit führte RW durch Rasim. In der 2. Halbzeit hatten sie riesen Chancen um 2:0 in Führung zu gehen und Rosenhöhe wackelte. Doch leider fiel in einem Gegenzug das umstrittene 1:1, welches zum Elfmeterschießen führte.

Trotzdem, H E R Z L I C H E N    G L Ü C K W U N S C H für die tolle Leistung am heutigen Tag und dies obwohl ihr erst am Donnerstag Abend von eurem Trainingslager zurückgekehrt seid.

Endrunde

Gruppenphase

Zum Turnierbericht

U13- und U15-Trainingslager vom 29.09. – 03.10.2019 in Breisach

Bericht vom Trainingslager der U13:

Vier tolle und erlebnisreiche Tage an der französischen Grenze

Los ging es für 14 der 21 Spieler der Walldorfer U13 am Sonntagmorgen. Gemeinsam mit 24 C-Jugend-Spielern, 4 Trainern und 3 Betreuern machte sich der 45-köpfige Tross auf in die Jugendherberge in Breisach. Nach kurzweiligen 3,5 Stunden erreichte man die Jugendherberge, die direkt am Rheinufer liegt und genoss ein zum Auftakt ein ausgiebiges 2. Frühstück. Nun stand der Zimmerbezug an und besonders die Betten auf der Hochetage erfreuten sich großer Beliebtheit, so dass das Los über die Bettenwahl entschied.

Es folgte die erste Trainingseinheit auf dem modernen Kunstrasen, welcher nur 100m von der Herberge entfernt war. Daneben gab es dort eine 400m-Laufbahn und ein Rasenspielfeld, also perfekte Bedingungen für das Trainingslager. Abends sorgten dann Kennenlern- und Gruppenspiele für eine fröhliche Atmosphäre. Hierbei wurden bei den Teilnehmern bisher unentdeckte Hobbies wie Trompete spielen, kochen und angeln offenbart.

Am zweiten Tag standen zwei Trainingseinheiten über gut 2 Stunden an. Dabei blieb Zeit für die ersten leistungsdiagnostischen Tests mit denen Wendigkeit, Schnelligkeit und Sprungkraft gemessen wurden. Zudem führte ein Spaziergang in die vordere Altstadt von Breisach mit Besuch eines mittelalterlichen Münsters und zur Entdeckung einer sehr empfehlenswerten Eisdiele. Abends zeigten die Jungs dann ihr Talent und Ballgefühl beim Kopfballrundlauf, Ball über die Schnur und Volleyball. Zum Ende des vollgepackten Tages wurde in großer Runde „Werwolf“ gespielt, was die Jungs und zuschauenden Betreuer gleichermaßen begeisterte.

Mehr lesen...

Auch am Dienstag spielte das Wetter mit und bescherte uns bei sonnigen 20 Grad wiederum sehr gute Trainingsbedingungen. Allerdings machte sich die körperliche Anstrengung bei dem ein oder anderen Spieler allmählich bemerkbar, so dass nicht alle Übungen gelangen oder mehr Zeit in Anspruch nahmen. Umso mehr genossen die Spieler die Zeit zwischen den Einheiten. Billard, Tischkicker, Tischtennisplatten und die einstündige tägliche Handyzeit entspannten die Jungs. Auch entdeckten das Wohltuende einer Massage für sich und ihre Mannschaftskameraden. Der Höhepunkt aber war die dank unzureichender Internetgeschwindigkeit etwas holprige Übertragung des Championsleaguespiels zwischen Bayern und Tottenham. Auch wenn die Mehrzahl der Anwesenden keine echten Bayernfans waren, so war das Gezeigte beeindruckend, unterhaltend und begeisternd, so dass der ein oder andere danach das Aufräumen vergaß.

Am Mittwoch wurde zunächst durch den Jump- und Reach Tests die Sprunghöhen der Jungs ermittelt und dann mit Hilfe von vier ausgeliehenen 2006ern ein großes Fußballspiel im 9:9 durchgeführt. Dabei ließ das Defensivverhalten und die Laufbereitschaft nach hinten zu Wünschen übrig und führte zu einigen Toren und Torchancen des internen Gegners. Nachmittags entschieden sich die Trainer Heck und Tsagkidis anstatt eines weiteren Trainings für den Besuch einer Minigolfanlage. Dort wurde man leider von einigen Schauern und einem Temperatursturz überrascht. Dies hielt das Team aber nicht von einem weiteren ausgiebigen Eisgenuss auf dem Rückweg ab. Am letzten Abend folgte ein weiterer Höhepunkt. „Schlag den Trainer“ stand auf dem Programm und somit 13 Wettspiele wie Speed Stack, Karten schnipsen, Turmbau aus Schokoriegeln, Jonglieraufgaben und Black-Stories lösen. Die Jungs beider mitgereisten Jugendteams machten es den Erwachsenen echt schwer und gingen anfangs in Führung. Doch die Trainer und Betreuer, ohne die die ganze Fahrt nur schwer möglich gewesen wäre, gaben nicht auf und erreichten schließlich ein verdientes Unentschieden. Bei der entscheidenden Flach-Witz-Challenge rettete man das Remis über die Zeit, wobei die Spieler für kommende Aufgaben an ihrem Witze-Repertoire arbeiten sollten.

Der Abreisetag brachte zunächst die üblichen Pflichten mit sich wie Zimmer auf- und ausräumen, vor dem abschließenden Fußballtraining. Auch in der 7. Einheit arbeite man fleißig, wobei man ehrlicher Weise resümieren muss, dass durch das Fehlen eines Drittel des Kaders keine deutlichen taktischen Fortschritte zu erwarten und leider auch zu sehen waren. Zudem müssen sich einige Spieler noch an die langen und auch für den Kopf teils anspruchsvollen Inhalte gewöhnen, was für einige 2008er noch herausfordernd ist.

Dennoch überwiegt das Positive bei Weitem: Es gab keine schlimmeren Verletzungen oder Krankheiten. Die Schäden am Inventar und Beschwerden anderer fielen gering aus, die wenigen Konflikte wegen Kleinigkeiten wurden schnell geregelt. Es fanden sich dadurch immer mehr oder weniger freiwillig helfende Spielerhände für anfallende Geschirr- und Putzdienste. Mit dem Verhalten und Auftreten der U13 waren die Trainer insgesamt zufrieden, für den ein oder anderen Spieler waren wohl klare Ansagen und Konsequenzen anfangs etwas ungewohnt. Allerdings war die Lautstärke bei den Mahlzeiten eindeutig zu hoch, um diese noch mehr genießen zu können. Einige Jungs drehten zeitweise etwas zu sehr auf, wir werten das aber mal als Zeichen, dass sie sich wohlfühlten. Auf jeden Fall gab es wertvolle Eindrücke wie die Jungs außerhalb des Platzes und im Umgang miteinander so drauf sind. Die Nächte waren länger und ruhiger als erwartet und das Essen lecker und reichlich. Wir kommen gerne wieder und haben schon mal mögliche Termine für 2020 angefragt. Hoffentlich dann mit allen zum Team gehörenden Spielern.

Vielen Dank an die freundlichen Herbergseltern und das Personal der Jugendherberge, den mitreisenden Betreuern, die die Trainer deutlich entlasteten und den Eltern, die es den Spielern ermöglichten mitzufahren. Und natürlich an die Trainerkollegen, die harmonierten, sich gut ergänzten und die als vorbildliches Team ihren Teil zum Gelingen des Ganzen beitrugen.

Glosse von der U15 Performance im Speiseraum:

RWW U15 räumt in Breisach ab

Eine überzeugende Vorstellung zeigte die U15 der Walldorfer im viertägigen Trainingslager. Hellwach, gut strukturiert und aufmerksam gelangen ihre einige sehenswerte Aktionen. Durch das Training taktisch akribisch vorbereitet stellte man von 6er auf 9er um, was dem Gegner kaum noch Platz lies und nach einigen Versuchen zum ersten Treffer führte. Sehr zum Jubel der mitgereisten U13 auf den lautstarken Zuschauerrängen. Etwas später legte man nach. Es wurde gut geschoben und immer früher drauf gegangen. Der Gegner konnte trotz Überzahl dem Forechecking nicht standhalten und so ließ der 2. Abschluss nicht lange auf sich warten. Unter den wachsamen Augen vom Trainerteam Eisert und Laber konnte die C1 am Folgetag nahtlos an die starke erste Halbzeit anknüpfen. Dank offener Stellung gelang zunächst die Mitnahme, so dass der Sturmpartner aus kurzer Distanz sicher verwandeln konnte. Auch dieser wurde mit einem neuartigen kreativen Jubel gefeiert, der an eine „Fegebewegung“ erinnerte. Den sehenswerten vierten Treffer und zugleich glänzenden Schlusspunkt gelang dem Team kurz vor dem Schlusspfiff. Für die mannschaftliche Ausgeglichenheit der U15 sprechen vier verschiedene Schützen. Daran sollte sich die trefferlos gebliebene U13 im kommenden Trainingslager ein Beispiel nehmen und zuhause mit privaten Extraschichten daran arbeiten.

von Thorsten Heck

Anmerkung der Redaktion: Die U15 hat es in der Summe geschafft, an fünf Tagen, 3 Gläser und 1 Teller vom Servierwagen abzuräumen und zu zerdeppern.

Herzlichen Glückwunsch Diana & Steffen

Vereinsinternes Fördertraining

Damit wir im Trockenen bleiben

Infos zum Projekt und aktuelle Spendenliste

Gibts auf den Seiten der RWW Fußballsenioren!

Weil für die zweite Hälfte der Überdachung noch Gelder fehlen, hier ein Spendenaufruf:

Das Bürgerfest 2019 wirft seine Schatten voraus

Mehr als 18 000 Besucher strömen zum Bürgerfest (Freitags-Anzeiger vom 19.09.2019)

3. Platz für Rot-Weiß Walldorf bei „Sterne des Sports“, einer der wichtigsten Wettbewerbe im deutschen Breitensport

"Sterne des Sports" gehören zu Deutschlands wichtigstem Wettbewerb im Breitensport. Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen.

Der Wettbewerb "Sterne des Sports" wird jährlich vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volksbanken veranstaltet. Dabei können sich Sportvereine mit herausragenden Projekten bewerben. Die Schirmherrschaft übernehmen abwechselnd der Bundespräsident bzw. die Bundeskanzlerin.

Rot-Weiß Walldorf hat sich mit einem Gesamtkonzept zum Thema Integration, Fußball mit Kindern und Jugendlichen, Bildung und Qualifikation, Integration und Inklusion, Ehrenamtsförderung und Senioren beworben und damit den dritten Platz belegt. Neben einer Urkunde gab es noch einen „netten“ Geldbetrag.

Hier klicken um das Interview mit unserem Vorsitzendem, Manfred Knacker, zu sehen!

Eindrücke vom Athletik-Fördertraining (sonntags)

Vorstellung des Athletik-Fördertrainings-Trainer: Kevin Hubrath

Sportlicher Lebenslauf

Stationen als Trainer

2013/14 Trainer U15 SV Gonsenheim
2014/15 Co-Trainer U21 Kickers Offenbach
2015/16 Trainer (interim) U21 Kickers Offenbach und Trainer U16 Kickers Offenbach
2016/17 Co-Trainer U15 1. FSV Mainz 05
2017/18 & 2018/19 Co-Trainer U16 1. FSV Mainz 05

 

Stationen als Spieler

Jugend: TuS Marienborn
Aktive: SVW Mainz (Landesliga)
  SV Gonsenheim (Oberliga RLP/Saar)
  FC Basara Mainz (Verbandsliga)

 

Lizenzen

2013 Trainer C-Lizenz
2016 DFB Elite-Jugend-Lizenz
2017 DFB Trainer A-Lizenz

Eindrücke vom Technik-Fördertraining (montags)

Eindrücke vom Tag der Jugend am 18.08.2019

Mit der erneuten Durchführung des „Tag der Jugend“ hat die Jugendabteilung von RWW das Vereinsmotto „Rot-Weiss Walldorf ein sympathischer Verein“ wieder vollständig in die Tat umgesetzt.

Die Rot-Weiss Fußballfamilie hatte sich mit ca. 370 Nachwuchsspielern am Sonntag, den 18.08.2019 dem Publikum auf dem vereinseigenen Sportgelände vorgestellt.

Es herrschte durchwegs eine familiäre Atmosphäre bei diesem Familien- und Vereinsevent. „Wir wollen heute nicht nur die Mannschaften vorstellen, sondern es soll ein Tag für die ganze Familie sein“, sagte Jugendleiter Uwe Wolf.

Eine riesen Hüpfburg und Torwandschießen war für Groß und Klein der Highlight. Für das leibliche Wohl gab es leckeres Gegrilltes und Kaffee & Kuchen.

Uwe Wolf konnte alle Jugendmannschaften und die verantwortlichen Trainer und Betreuer nacheinander vorstellen. Die Anwesenden Gäste, unter anderem Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandte und Bekannte sahen an diesem Tag eine tolle Vorstellung und eine gut funktionierende Jugendabteilung. Auch Prominenz wie „Stepi“ Dragoslav Stepanović (ehemaliger Trainer von Eintracht Frankfurt) war von der professionell durchgeführten Veranstaltung beeindruckt.

Tag der Jugend am 18.08.2019

Vorstellung der Teams für die Saison 2019/20 und vieles mehr:

Unsere D2 spielt kurzfristig beim hochklassigen besetztem Turnier von Opel Rüsselsheim

Tag der Jugend mit vollem Programm

Hochklassig besetztes D-Junioren-Turnier

Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf sind die bekanntesten Teilnehmer am D-Junioren-Turnier, das der SC Opel Rüsselsheim am Samstag, 10. August, auf seinem Clubgelände am Sommerdamm austrägt. Neben dem Fußballnachwuchs der beiden Bundesligisten haben weitere hochklassige Vereine ihr Kommen zugesagt. In Gruppe A spielen neben der SGE noch SV Wehen Wiesbaden, Kickers Offenbach, Wormatia Worms und Rot-Weiß Walldorf, das dankenswerter Weise für den kurzfristig abgesagten FC Gießen einsprang. In Gruppe B treten neben der Fortuna und einem Team des SC Opel noch FSV Frankfurt, SC Hessen Dreieich und Dörnigheimer SV an.

Hier geht's zu den Live-Spielplänen. Unsere D2 ist in Gruppe 1.

Info für die Spieler aus dem Jahrgang 2013

Wir freuen uns, dass wir im Moment 26 Spieler haben die bereits im Verein angemeldet sind. Genauso erfreulich ist es, dass wir vier Personen gefunden haben, die sich bereit erklärt haben, die Betreuung zu übernehmen. Daher können wir zwei Gruppen machen.
Bitte meldet euch bei unserem Koordinator Grundlagenbereich Christian Meister
(Tel 0171 4759070), dieser teilt euch mit, in welcher Gruppe Ihr spielt und wann das erste Training stattfindet.
Für alle, die noch kein Vereinsmitglied waren und gerne spielen möchten, gibt es eine Warteliste.

Vereinsinternes Fördertraining

Klickt einfach auf das Plakat und ihr kommt zur Anmeldung!

ACHTUNG WICHTIG!!!: Das Fördertraining wurde auf die Altersgruppe 13 - 15 Jahre erweitert!!!

Partner Fair-Play Hessen

Stickerstars Sammelstelle

Wer hat noch welche - wer braucht noch welche?

Gerhard Götze nimmt gern die Restposten Eurer doppelten Stickerstars-Bilder entgegen und verteilt sie an Suchende, die ihr Album noch vervollständigen wollen.

Eine Liste der verfügbaren Karten ist auf den Seiten der Fußball-Senioren zu finden.

Kontakt: gerhard.goetze@arcor.de oder über Facebook.

Stickerstars-Onlineshop

Die Verkaufsphase im REWE Markt ist inzwischen beendet. Wer sein Album noch komplettieren will, kann im Stickerstars-Onlineshop bis zu 30 Sticker nachbestellen.

Die anderen Artikel sind natürlich auch weiterhin verfügbar.

Niklas Süle: "Nie vergessen, wo man herkommt"

Der 23 Jahre alte Niklas Süle ist aus der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken, verfolgt aber immer noch seinen Heimatverein RW Walldorf. Hier klicken um den Bericht im Echo zu lesen!

U15 - 2. Pfingstcup in Mühlheim am 10.06.2019

Am Pfingstmontag feierte unsere neu zusammengestellte U15 Ihre Premiere. Mit Spielern aus vier verschiedenen Mannschaften der Vorsaison (U13, U14 II, U14 und U15) testeten wir ein erstes Mal beim 2. Pfingstcup in Mühlheim. Gegen Gegner, die überwiegend mit Spielern des älteren C-Jugend-Jahrgangs (Jg. 2004) antraten, präsentierte sich unsere Mannschaft gut und konnte das Viertelfinale erreichen.

Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf KV Mühlheim 2. Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und konnten uns in der gegnerischen Hälfte festbeißen. Der Gegner kam nur gelegentlich zu Kontersituationen, die unsere Defensiv-Reihe problemlos verteidigen konnte. Leider fehlte uns der finale Pass und die nötige Präzision im Torabschluss, um hier einen Sieg einzufahren und wir mussten uns mit einem 0:0 begnügen.

Danach wartete mit Opel Rüsselsheim der aktuelle Meister der Kreisliga Groß-Gerau auf uns. Gegen körperlich überlegene Rüsselsheimer präsentierten wir uns spielstark und konnten in der Anfangsphase mehrere gute Chancen verbuchen. Die sehenswerteste Aktion hatte Aaron mit einem Distanzschuss, den der gegnerische Torwart noch knapp über die Latte lenkte. Nach einem technischen Fehler im Spielaufbau kam Rüsselsheim zu einer Großchance, die unser Torwart Kevin mit guter Reaktion vereitelte. In der Schlussphase dribbelte unser Angreifer Alex nach toller Vorarbeit durch Rasim alleine auf den gegnerischen Torwart zu, wurde jedoch aufgrund einer zweifelhaften Abseitsposition zurückgepfiffen. Somit endete auch unser zweites Spiel torlos mit 0:0.

Unser letztes Gruppenspiel bestritten wir gegen den Gruppenligisten SG Bruchköbel, der seine beiden Partien zuvor gewinnen konnte. Früh im Spiel wurde uns auf der rechten Seite nach Foul an Rubens ein Freistoß zugesprochen. Rasim brachte die Flanke punktgenau vor das gegnerische Tor, wo Nikolai höher Sprang als der Gegenspieler und zur Führung einköpfte. Defensiv standen wir gewohnt stabil und ließen im restlichen Spielverlauf keine einzige Großchance zu, gewannen verdient mit 1:0 und zogen ins Viertelfinale ein.

Für das Viertelfinale hatten wir wenig Losglück und mussten uns gegen die 2004er des Hessenligisten TS Ober-Roden messen. Unsere Mannschaft zeigte sich jedoch unbeeindruckt und verteidigte diszipliniert gegen eine körperlich und spielerisch überlegene Mannschaft. Wie auch in den Spielen zuvor blieben wir ohne Gegentor und der Gewinner des Viertelfinals musste im Elfmeterschießen ermittelt werden. Leider verließen uns hier ein wenig die Nerven und wir mussten uns mit 1:3 geschlagen geben.

Für RWW im Einsatz waren:

Kevin H., Rubens S., David N., Nikolai L., Marlon O., Kamran A., Rasim G., Sabih J., Alex V., Berdan O., Tim F., Duje S., Luke P., Kian R., Aaron K., und Mohamed B.

Walldorfer Weinfest – 05. bis 07. Juli 2019

Mal einfach die Seele baumeln lassen

Ein lauer Sommerabend, Livemusik und nette Menschen. Dazu abseits des Großstadttrubels erstklassige Weine in gemütlicher Atmosphäre genießen. Man kennt sich, man grüßt sich. Man sitzt zusammen, trinkt Wein und lauscht der Band. Der kleine Platz vor dem Vereinsheim von Rot-Weiß Walldorf ist überschaubar und man verliert sich nicht in der Menge.

So kommt hier im Gegensatz zu anderen Wein- und Straßenfesten Gemütlichkeit auf und man kann das Fest ohne langes Anstehen und Gedrängel genießen. Die liebevolle Organisation des Festes strahlt eine ganz besondere Atmosphäre aus. Ein echter Geheimtipp und eine tolle Abwechslung zum stressigen Alltag!

Klein aber fein – so präsentiert sich das Weinfest in Walldorf am Wochenende vom 05. bis 07. Juli bereits zum 23. Mal. Wie jedes Jahr sind zwei Winzer aus Nierstein und Köngernheim dabei und es gibt Live-Auftritte von tollen Bands. Natürlich ist auch für leckeres Essen zum Wein gesorgt.

Treffen wir uns auf dem Weinfest? Wir freuen uns drauf!

Tischtennis-Abteilung sucht Verstärkung

Beim Spiel mit Schläger und Ball werden gute Motorik, schnelles Reaktionsvermögen sowie hohe Konzentration trainiert und gefordert.

Wer Interesse am Tischtennis beim SV Rot-Weiß Walldorf hat, kann gern zu einem Training in der Sporthalle Waldenserhof vorbeikommen. Gesucht werden neue Spieler in allen Alters- und Spielklassen (Schüler, Jugend, Damen und Herren).

Nähere Informationen über Trainingszeiten und Ansprechpartner gibt es auf der Homepage der Tischtennis-Abteilung.

„RWW SoccerKids Fußballfest“ am 23.06.2019

Es geht um die ganz großen „Kleinen“ Fußballer unser Stadt. Sie sind 6 Jahre und jünger und haben alle einen großen Traum. Sie wollen alle einmal ein Fußballprofi werden.

Naja….. nicht alle haben diesen Traum. Feuerwehrmann, Baggerfahrer oder Pilot stehen auch auf der Wunschliste. Aber alle haben trotzdem eines gemeinsam: „Fußballspielen“.

Bei Rot-Weiß Walldorf sind derzeit ca. 380 Kinder und Jugendliche aus über 25 Nationen aktiv, wovon alleine über 30 Kinder bei den „SoccerKids“ kicken.

Die Jüngsten - etwa 24 – feiern und genießen das jährliche „SoccerKids Fußballfest“ am 23. Juni 2019.

Zu diesem Fest werden insgesamt über 100 Kinder in diesem Alter mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten erwartet. Und dann gibt es kein Halten mehr. Gemein-sam dem runden Leder hinterherlaufen und Spaß haben.

Es gibt keine Tabelle und am Ende auch keine Verlierer. Niemand soll traurig sein. Alle sind Gewinner und jeder wird mit einer Medaille um den Hals oder einem Pokal in der Hand stolz nach Hause gehen. Es wird ein toller Tag mit Freunden werden – so viel ist sicher.

Jugendspieler der D/C-Jugend werden nicht als Schiedsrichter, sondern als „Spielbegleiter“ die Kinder im Spiel unterstützen. Sie passen auf, dass die Jungs und Mädels in die richtige Richtung stürmen und nach einem Tor zügig mit dem Anstoß weitermachen.

Die Bewirtung wird in gewohnt perfekter Weise mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern bei hoffentlich passendem Wetter durchgeführt.

Kommen – Sehen - Spielen- Freuen!

RW Walldorf will weiter modernisieren